Martin Rütter: Traurige Nachricht! "Abschied nehmen ist nie lustig"

Emotionale Worte an die Fans

Martin Rütter, 50, musste den Verlust seiner geliebten Hündin verkraften. Jetzt verrät der TV-Profi, was ihm bei dem emotionalen Abschied geholfen hat.

Hundeprofi Martin Rütter wird sentimental

Hundeprofi Martin Rütter hat schon das ein oder andere Dilemma zwischen Tier und Halter aufgelöst. Mit seiner lustigen, direkten und ehrlichen Art hat er immer ein offenes Ohr für verzweifelte Zweibeiner und versucht, die Gefühle der Hunde zu übermitteln. Dafür lieben ihn seine Fans und auch viele Promis haben sich bereits in seiner TV-Show "Der VIP Hundeprofi" sehen und beraten lassen.

Doch so schön und spannend sein Job auch sein mag – Martin Rütter muss auch mit viel Negativität klarkommen. Zuletzt gab es hitzige Diskussionen nach seinem gut gemeinten Tierheim-Video und den dazu aufkommenden Hass-Kommentaren.

Jetzt wendet sich der Hundeversteher erneut mit einem emotionalen Posting an die Fans. In seiner Nachricht geht es um den Abschied der geliebten Tiere. Denn das bricht uns Menschen nicht nur das Herz, auch Trauerbewältigung ist ein wichtiges Stichwort: "Leute, heute mal zu einem emotionalen, aber sehr wichtigen Thema. Der Tod unserer Hunde, das Abschiednehmen und die Zeit des Trauerns. Ich weiß, dass viele von uns um dieses Thema am liebsten einen großen Bogen machen würden."

 

 

Vor einiger Zeit hat Martin Rütter selbst den Tod seiner ersten Wegbegleiterin Mina zu bewältigen gehabt. Sie habe ihn auf seiner Reise unterstützt, ganz besonders auch was seine Karriere betrifft. Da sie viel gemeinsam erlebt und zusammen gearbeitet hätten, sei ihre Abwesenheit besonders schmerzvoll gewesen. Den Verlust ordentlich zu verarbeiten braucht Liebe und Unterstützung

Genau dafür legt er seinen Fans jetzt den Tierbestatter seiner geliebten ersten Hündin Mina ans Herz: "Es ist hier kein trauriger Ort. Abschied nehmen ist nie lustig, aber trotzdem wurde das hier sehr schön aufgefangen!" 

 

 

Mehr dazu liest du hier:

Martin Rütter bekommt viel Zuspruch von den Fans

Für viele Tierfreunde ist ein Hund ein wichtiger Teil der Familie. Wenn dieser Teil also nicht mehr da ist und seine liebenden Besitzer verlässt, kann der Abschied schwer sein.

Das bestätigen auch die zahlreichen Kommentare unter dem Facebook-Posting des Hundeverstehers. Eine emotionale Userin schreibt dort: "Mein Kleiner soll auch irgendwann, wenn es soweit ist, bestattet werden und wieder nach Hause kommen. Er ist mein ein und alles".

"Dort sind sehr einfühlsame Menschen, die auf alle deine Wünsche eingehen,sofern es möglich ist", stimmt ein anderer Fan dem Hundeprofi zu. 

Zum Glück heilt Zeit ja bekanntlich alle Wunden und was immer bleibt, sind doch die wunderbaren Erinnerungen ...

Hast du schon mal um ein geliebtes Tier getrauert?

%
0
%
0