Psycho-Eklat! Sarah Lombardi "besessen von diesem Haus"

Die Noch-Ehefrau von Pietro Lombardi hatte Angst in den eigenen vier Wänden

Sarah Lombardi fühlte sich in ihrem Haus immer unwohler.  Vor etwa zwei Jahren ließen sich Sarah und Pietro Lombardi ihr eigenes Traumhaus errichten.  Inzwischen lebt das Ex-Paar getrennt, kümmert sich aber gemeinsam um Sohnemann Alessio. 

Die Ehe von Sarah und Pietro Lombardi (beide 24) steuerte schon lange auf ihr trauriges Ende zu - so viel wurde in der gestrigen, viel diskutierten RTL II-Sendung "Sarah & Pietro - Die ganze Wahrheit" nur allzu deutlich. Überraschend daran: Vor allem das gemeinsame Haus in Köln, Widdersdorf wurde für Sarah zum Problemfall.

Sarah Lombardi entwickelte Ängste

Ihr selbst erbautes Traumhaus in Widdersdorf bei Köln wurde zum Alptraum für Sarah Lombardi. Nach ihrer Hochzeit hatten die Sängerin und ihr Mann Pietro Lombardi sich den Wunsch nach eine Eigenheim erfüllt. In "Sarah & Pietro ... bauen ein Haus" ließ sich das verliebte DSDS-Paar 2015 von den TV-Kameras vom ersten Spatenstich bis hin zur Einrichtungsplanung begleiten.

Zu diesem Zeitpunkt waren Sarah und Pietro gerade mal 22 Jahre alt und hatten zuvor noch bei Sarahs Mutter Sonja Strano gewohnt. 

Entsprechend groß war die Umstellung, als die Lombardis erstmals komplett auf eigenen Füßen stehen mussten - und das in einem riesigen Zuhause auf drei Etagen. Umso größer noch, als der kleine Alessio die Familie komplettierte, wodurch die Haushaltspflichten weiter anwuchsen. Sarah Lombardi entwickelte mehr und mehr Ängste in ihren eigenen vier Wänden. 

"Sie war fast schon besessen von diesem Haus"

Sie wurde den Gedanken nicht los, das teure Haus könnte sich abnutzen. Reinlichkeit und Ordnung waren ihr oberstes Prinzip,

wird das angeknackste Seelenleben der Sängerin in der gestrigen Folge von "Sarah & Pietro - Die ganze Wahrheit" beschrieben. Und Pietro? Der versuchte, Sarahs Putzfimmel und Ordnungswahn gerecht zu werden. "Sie war total verändert und fast schon besessen von diesem Haus - in der Hinsicht, dass sie Angst hatte, etwas könnte kaputt gehen oder dreckig werden", erinnert sich der inzwischen getrennte Ehemann. 

Rettungsversuch scheiterte

Sarah selbst waren ihre Ängste nicht entgangen, weshalb sie irgendwann die Notbremse zog: Ein Umzug in ein möbliertes Apartment in Köln/Hürth sollte Erleichterung bringen für das Pärchen, das sich immer mehr voneinander entfremdet hatte.

Wie wir heute wissen, sollte dieser letzte Rettungsversuch erfolglos bleiben für die Liebe von Sarah und Pietro Lombardi. Ende Oktober - etwa vier Wochen nach dem Umzug - gaben sie ihre Trennung bekannt.