"Rote Rosen": Drama um Amelie

"Sie verliert ihren größten Schatz"

In der ARD-Telenovela "Rote Rosen" ist Drama Programm. In den nächsten Wochen wird vor allem die Serienfigur Amelie durch einige Höhen und Tiefen gehen müssen. Schauspielerin Lara-Isabelle Rentinck, 34, verrät nun, was die Zuschauer erwartet. Achtung: SPOILER!

"Rote Rosen": Liebesgeschichte und ein Drama 

Serienfigur Amelie hatte es in der Kultserie "Rote Rosen" nicht immer leicht. Vor allem in Sachen Liebe lief es in ihrer Vergangenheit nicht rund. Um über den tragischen Tod ihrer großen Liebe Torben hinwegzukommen, stürzte sie sich in die Arbeit. Nun könnte allerdings schon ihre nächste Liebe vor der Tür stehen, denn es scheint, als ob es zwischen ihr und Künstler Tristan ordentlich knistert. Schauspielerin Lara-Isabelle Rentinck verriet gegenüber "Gala.de", dass sich die Zuschauer auf große Gefühle freuen können:

Bei Amelie steht die große Liebesgeschichte an und sie wird erneut etwas weicher werden und nicht mehr nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht sein.

Doch es gibt auch einige Tiefen, die Amelie in den nächsten Wochen durchstehen muss. 

Mehr über "Rote Rosen":

"Rote Rosen": Schreckmomente für Amelie

Nachdem "Rote Rosen"-Amelie ihr Kunststudium abbrach, entschied sie sich ins Hotelfach einzusteigen. Doch ihr lukratives Nebengeschäft, die Kunstfälschung, hat sie schon des Öfteren in Schwierigkeiten gebracht. Nun verrät Schauspielerin Lara-Isabelle Rentinck, dass sich ihre Rolle in den nächsten Wochen von ihrem geliebten Hotel verabschieden muss:

Sie verliert ihren größten Schatz: das Hotel. Dadurch wird so sie vor einer großen Leere stehen und sich nach einer neuen Bestimmung umsehen.

Wie es dazu kommt und welchen Weg Amelie nach dieser großen Veränderung einschlagen wird, ist noch nicht bekannt. Wer mehr wissen möchte, sollte immer montags bis freitags bei "Rote Rosen" von 14:10-15:00 Uhr auf dem Ersten einschalten!

Schaust du "Rote Rosen" im Fernsehen?

%
0
%
0
Themen