Scheidungskrieg entfacht? Brad Pitt soll "rasend vor Wut" sein

Der Schauspieler soll von dem Ehe-Aus erst am Montag erfahren haben

12 Jahre lang waren Angelina Jolie und Brad Pitt unzertrennlich. Jetzt allerdings weht ein anderer Wind zwischen den Ex-Partnern.  Entscheidung im Alleingang? Brad Pitt soll erst 24 Stunden vorher von den Scheidungsabsichten seiner Frau erfahren haben.  Der sechsfache Vater ist um die Sicherheit seiner Kinder besorgt.  Vor dem Anwesen der Jolie-Pitts findet sich derweil die Welt-Presse ein. Inzwischen sind es gar so viele Medienvertreter, dass die Polizei patroullieren muss. 

Droht jetzt der Rosenkrieg zwischen Angelina Jolie, 41, und Brad Pitt, 52? Gerade erst wurde bekannt, dass die Hollywood-Schauspielerin die Scheidung von ihrem Noch-Ehemann eingereicht habe, da platzt diesem offenbar der Kragen. Brad soll fuchsteufelswild sein, weil Angelina falsche Behauptungen in die Welt setze, heißt es aus Insider-Kreisen. 

Brad Pitt stinksauer?

Kaum ist das Liebesaus von Angelina Jolie und Brad Pitt bekannt, scheint eine Lawine der Vorwürfe und Verleumdungen gefährlich ins Rollen zu kommen. Erst gestern, 20. September, wurde bekannt, dass sich das Vorzeige-Paar Hollywoods scheiden lasse, da scheint besonders Brad Pitt um sein Image, aber auch die Sicherheit seiner Kinder, besorgt zu sein. 

Angeblich erfuhr der "World War Z"-Star erst 24 Stunden vorher von Angelinas Scheidungsplänen. Wie eine Quelle gegenüber "TMZ" weiter berichtet, hätten sich "Brangelina" zwar über eine Trennung unterhalten, dass die Schauspielerin jedoch sofort Nägel mit Köpfen mache, habe ihn umgehauen.

Es ist etwas vorgefallen, was Angelina sofort handeln und die Scheidung einreichen ließ,

so der Vertraute weiter. Was genau, ist unklar, allerdings soll Brad Pitt "rasend" wegen seiner Noch-Ehefrau sein - weil die angeblich falsche Behauptungen über ihren Ex aufstellt. 

"Angelina hat die die Hölle losgetreten"

So soll Brad laut Klatschportal "TMZ" erklärt haben, dass Angelina "die Hölle losgetreten" habe, weil sie Gerüchte in Umlauf gebracht habe, dass er alkoholisiert und stoned zu Wutausbrüchen neige. Zu viel für den 52-Jährigen, der Angelina angeblich aufforderte, mit der Scheidung "wie Erwachsene" umzugehen, weil er ihre sechs gemeinsamen Kinder Maddox, 15, Pax, 12, Zahara, 11, Shiloh, 10, und die Zwillinge Knox und Vivienne, beide 8, nicht zu sehr durcheinander bringen wolle.

Seit der offiziellen Verkündung am Dienstag haben sich Scharen von Paparazzi vor ihrem Haus in den Hollywood Hills eingefunden - so viele, dass nun sogar die Polizei von Los Angeles das Gebiet patrouilliert. 

Ob auch "Brangelina" schwere Geschütze auffahren werden? Immerhin wird sich das Ex-Paar schon bald nicht nur beim Thema Sorgerecht einigen, sondern auch ihre Multi-Millionen-Dollar-Vermögen splitten müssen.

Video: Scheidung bei "Brangelina" - Das sind die Gründe