Schock-Nachricht von Zayn Malik: Setzt er das 1D-Comeback aufs Spiel?

Das Ex-Mitglied der Erfolgsband verrät geheime Details

Zayn Malik hat keinen Kontakt mehr zu den restlichen 1D-Boys. Nach seinem Ausstieg im März 2015 verlor die Gruppe schnell ihren Zusammenhang. Jeder der Jungs begann daraufhin, eigene Projekte in die Wege zu leiten.  One Direction ist eine britisch-irische Boygroup, bestehend aus Liam Payne, Harry Styles, Niall Horan, Zayn Malik und Louis Tomlinson (v.l.n.r.). Im Jahr 2015 gaben die Jungs bekannt, dass sie ab März 2016 eine Pause einlegen werden. Aus einer einjährigen wurde allerdings schnell eine zweijährige Pause ... Befindet sich die Band längst vor dem Aus? Aktuell scheint Zayn nur noch einen Kopf für seine Freundin Gigi Hadid zu haben. Das Model und der Teenie-Star sind seit Ende 2015 mit einer kurzen Unterbrechung ein Paar.

In einem Interview mit der "British Vogue" nahm Zayn Malik, 25, kein Blatt vor den Mund: Der Sänger verriet, dass zwischen seinen ehemaligen Bandkollegen und ihm absolute Funkstille herrsche. Glaubt man dem einstigen One-Direction-Mitglied, wird sich daran in Zukunft auch nichts ändern. Doch was genau ist zwischen den Jungs vorgefallen und wie steht es um ein Comeback der Boyband?

One Direction: Riss Zayns Ausstieg die Gruppe auseinander?

Sie wirkten wie beste Freunde, unzertrennlich. Millionen Fans verfolgten One Direction seit 2010, wie sie von der Castingshow "X-Factor" zu einer der erfolgreichsten Boybands der Welt wurden. Der plötzliche Ausstieg von Zayn Malik Anfang 2015 war ein Stich ins Herz - nicht nur für die Fans. Die Band erholte sich nie wirklich davon, zwar veröffentlichten sie noch ein Album zu viert, doch ein Jahr nach Zayns Abgang legten sie eine Pause ein. Eine Rückkehr der Gruppe sollte im März 2017 erfolgen. 

Was eigentlich als einjähriges Intervall geplant war, breitete sich schnell aus. Jeder der ehemaligen 1D-Mitglieder arbeitete an eigener Musik und bis heute verloren sie kein Wort mehr über ein mögliches Comeback. Haben sie etwa mitbekommen, wie gut es für Zayn auch als Solo-Artist lief, nachdem er sich von One Direction trennte?

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Pretty big moment #WWATourWembley

Ein Beitrag geteilt von One Direction (@onedirection) am

 

Zayn Malik: "Es wurden Sachen gesagt, die ich niemals erwartet hätte"

Der 25-Jährige erzählte der "British Vogue" nun, dass bereits vor seinem Ausstieg Differenzen innerhalb der Gruppe herrschten. 

Um ehrlich zu sein, habe ich schon seit langem keinen Kontakt mehr zu den anderen,

sagte er gegenüber dem Magazin. "So ist es nun mal. Dinge passieren und es wurden bestimmte Sachen gesagt, nachdem ich gegangen bin. Abfällige Sachen. Kleinigkeiten, die ich niemals erwartet hätte," nannte der in Bradford geborene Sänger als Beweggrund. Doch was genau hinter verschlossenen Türen passierte, verriet der Superstar nicht.

Ganz unschuldig soll Zayn daran allerdings auch nicht gewesen sein. Denn: Der Freund von Gigi Hadid, 23, gab im Interview zu:

Ich war halt schon immer so - wie eine einsame Insel. Ich mag es nicht, mich mit allzu vielen Menschen zu beraten.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

@BritishVogue

Ein Beitrag geteilt von Zayn Malik (@zayn) am

 

Zayn: War er niemals mit den 1D-Jungs befreundet?

Der "Pillowtalk"-Interpret fuhrt fort und berichtete, dass es vor allem in einem solch jungen Alter schwierig zu verarbeiten gewesen sei, um die ganze Welt zu reisen. Es gab keine Ruhepause für den damals 19-Jährigen. "Auf jeden hat es einen anderen Effekt - vor allem wenn es fünf verschiedene Persönlichkeiten sind. Die Beziehungen untereinander brachen auseinander. So ist es nun mal. Menschen machen weiter, entfremden sich und werden reifer."

 

 

Harry Styles: "Zayn und er waren nie wirklich enge Freunde"

Diese Worte gingen natürlich nicht spurlos an Harry Styles, 24, vorbei. Der einstige Bandkollege von Zayn halte eine Reunion für unwahrscheinlich, erzählte ein Insider dem Online-Portal "Hollywood Life":

Harry bedauert Zayns Aussagen und ist enttäuscht darüber, wie die Dinge zwischen ihnen auseinander brachen. Aber die beiden waren nie wirklich enge Freunde, deshalb ist es keine große Überraschung für ihn.

Angeblich habe Harry immer versucht, die Jungs wieder zusammenzubringen - doch spätestens jetzt habe auch der 24-Jährige die Hoffnung daran verloren.

Wie steht es also um das Comeback der Boyband? Darüber sprach Zayn selbst nicht, jedoch sieht es ganz danach aus als wäre das Verhältnis zu dem Rest der Band nicht mehr zu kitten. Eine Zusammenarbeit in der Zukunft? Unvorstellbar.

 

 

Was meinst du zu einem One-Direction-Comeback? Gib deine Stimme in unserem Voting ab!

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Liam Payne: Der „One Direction"-Ruhm hätte ihn fast umgebracht

Tränen bei One Direction: "Bitte vergesst uns nicht"

One Direction Liam Payne bestätigt: Pause auf zwei Jahre verlängert

Glaubst du, die Jungs raufen sich eines Tages nochmal zusammen?

%
0
%
0