Sex mit Brad Pitt - So empfand Marion Cotillard die heißen Szenen

Zwischen den "Allied"-Stars ging es vor der Kamera ordentlich zur Sache

Heiß und prickelnd? Von wegen! Marion Cotillard kommt Brad Pitt in Cotillard und Pitt mimen in dem Historiendrama zwei Spione, die sich ineinander verlieben.  Bei der Premiere des Films zeigte sich Brad Pitt erstmals nach der Trennung von Angelina Jolie wieder auf dem Roten Teppich. 

Marion Cotillard, 41, durfte mit Neu-Single Brad Pitt, 52, das machen, wovon so viele andere Frauen träumen: Im gemeinsamen Film "Allied - Vertraute Fremde" kamen sich die Co-Stars extrem nahe - inklusive heißer Sex-Szene! Warum die allerdings alles andere als umwerfend war, verriet die hübsche Französin jetzt auf einer Pressekonferenz zum Film. 

So schrecklich war der Sex mit Brad Pitt

Marion Cotillard fand die Sexszene mit Brad Pitt furchtbar. Die 41-Jährige hat in ihrem neuen Film "Allied - Vertraute Fremde" eine heiße Leinwand-Romanze mit dem Schauspielkollegen. Jetzt verriet sie aber, dass eine bestimmte Szene das Filmpaar ziemlich zum Lachen brachte und sehr seltsam gewesen sein soll.

In der Szene kommen ihre Charaktere sich während eines Sandsturms auf der Rückbank eines Autos näher, und jede einzelne Bewegung sei vorher geplant gewesen. Auf einer Pressekonferenz zum neuen Film erzählt sie:

Wir haben das geprobt und hatten eine richtige Choreographie. Aber wenn du genau weißt, was dein Körper tun wird, dann kannst du schauspielern und die Emotionen rauslassen. Du musst nicht nachdenken 'Was tu ich jetzt?'. Das war eine schreckliche Situation,

zitiert "US Weekly" die schwangere Schauspielerin. 

"Dann setze ich mich auf dich und dann küssen wir uns"

Die beiden Co-Stars hätten dabei viel gelacht.

Man schaut sich an und es ist einfach so seltsam zu planen: 'Okay, dann machen wir das und dann setze ich mich auf dich und dann küssen wir uns'.

Der Film (Deutschlandstart 22. Dezember) handelt von einem kanadischen Geheimdienstoffizier (Pitt), der im zweiten Weltkrieg eine französische Widerstandskämpferin (Cotillard) trifft. Die Schauspielerin musste dem 52-Jährigen dafür sogar Französisch beibringen. "Er hat zugestimmt, so gut er kann, Französisch zu lernen. Also habe ich ihm geholfen. Ich war sehr streng und ehrlich, aber ich wollte ihn auch unterstützen, weil ich weiß, wie schwer so was ist", erklärt sie.

Liebe am Set? Marion Cotillard dementierte

Marion musste vor kurzem noch Affären-Gerüchte mit Brad dementieren, die aufkamen, als seine Trennung von Angelina Jolie offiziell bestätigt wurde. Sie beschreibt ihren Kollegen als guten Mann und tollen Schauspieler.

Er ist ein guter Mensch, mit dem man wirklich gut klarkommen kann.

Seht hier den Trailer zu "Allied - Vertraute Fremde":