Sharon Stone: OP-Schock!

Ungewollte Schönheitskorrektur

Bei einem medizinischen Eingriff wurden Hollywood-Schauspielerin Sharon Stone, 63, ohne Absprache die Brüste vergrößert.

Sharon Stone: Diskussion um Schönheits-OP

Seit Jahren wird Sharon Stone nachgesagt, dass sie sich diversen Schönheitsoperationen unterzogen haben soll. Dabei hat die "Basic Instinct"-Darstellerin nur einen kosmetischen Eingriff hinter sich – und der geschah ohne ihr Einverständnis und ohne ihr Wissen! In einem Interview anlässlich ihrer Autobiografie "The Beauty of Living Twice" berichtet sie unter anderem von der "Überraschung meines Lebens". Vor 20 Jahren legte sie sich unters Messer, um sich "gigantische gutartige Tumore" aus beiden Brüsten entfernen zu lassen. Doch der damalige Arzt habe dies als geeigneten Anlass gesehen, ihr ungefragt die Oberweite zu vergrößern. "Als mir der Verband abgenommen wurde, musste ich feststellen, dass meine Brüste um eine volle Körbchengröße gewachsen waren", erinnert sich die Schauspielerin. Dabei war das so nicht abgesprochen! "Er hat meinen Körper ohne mein Wissen oder Einverständnis verändert."

Mehr zum Thema:

Sharon Stone: Chirurg handelte ohne ihre Zustimmung

Doch damit nicht genug: Als sie den Chirurgen darauf ansprach, habe dieser keinerlei Einsicht gezeigt. Mehr noch, er rechtfertigte sein Verhalten auch noch damit, indem er erklärte, er habe die Vergrößerung durchgeführt, da die neuen Brüste "besser zur Hüftbreite passen" würden. Eine Brustverkleinerung lehnte Sharon jedoch ab, weil sie sich nicht einer weiteren OP unterziehen wollte. Ob dieser unfassbare und vor allem unerlaubte Eingriff Konsequenzen für den Chirurgen hatte, ist unklar.

Text aus der aktuellen IN-Printausgabe von Nathali Söhl

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen IN – Jeden Mittwoch neu am Kiosk!