"Sommerhaus"-Jenny Lange: Unternehmen beenden Kooperation!

Immer mehr Marken reagieren auf die Mobbing-Vorwürfe

05.10.2020 10:44 Uhr

Jenny Lange, 26, steht nach ihrem Verhalten im "Sommerhaus der Stars" stark in der Kritik. Immer mehr Unternehmen beenden jetzt die Zusammenarbeit mit der Influencerin ...

Mobbing-Skandal im "Sommerhaus"

So einen krassen Aufschrei hat es seit "Promis unter Palmen" nicht mehr gegeben. Erneut werden von den Zuschauern und auch einigen Promis heftige Vorwürfe erhoben. Den "Sommerhaus"-Bewohnern wird vorgeworfen, sich gegen Eva Benetatou, 28, und ihren Freund Chris verschworen zu haben. Besonders Andrej Mangold, 33, und Freundin Jenny Lange, 26, kommen dabei nicht gut weg. In der sechsten Episode eskaliert die Nominierung nun sogar so stark, dass im Netz bereits gefordert wird, die Sendung komplett abzusetzen.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

 

 

"Oceans Apart" beendet Zusammenarbeit mit Jenny Lange

Mittlerweile melden sich die Kritiker von Andrej und Jenny nicht nur auf ihren eigenen Social-Media-Kanälen zu Wort, sondern auch auf denen ihrer Kooperations-Partner. So ist beispielsweise unter einem Instagram-Posting der Haarpflege-Brand "Mermaid + Me" zu lesen: "Ich werde definitiv nichts mehr kaufen, so lange ihr noch mit Jennifer (agentlange) zusammenarbeitet. Mobbing sollte nicht unterstützt werden!" Auf der Seite des Sportbekleidungs-Herstellers "Ocean's Apart" heißt es:

Was genau erhofft sich diese Firma von der 'Botschafterin' Agent Lange, die sich in einer aktuellen TV-Sendung hochnäsig, zickig und zutiefst menschenverachtend und mobbend gegenüber einer anderen Teilnehmerin derselben Castingsendung verhält, durch die sie bekannt wurde? Diese herablassende Art ist kaum auszuhalten, wo ist der Bezug zu euch?

 

Ich bin absolut schockiert darüber, dass ihr mit Girlpower und Vielfältigkeit Werbung macht und dann eine Markenbotschafterin Agent Lange bezahlt, die öffentlich mobbt und die Beleidigung 'behinderte B*itch' wählt. Das ist nicht nur eine Beleidigung gegen eine Person, sondern fördert die gesellschaftliche Akzeptanz von Diskriminierung gehandicapter Menschen. Geht gar nicht, dass ihr dahinter steht.

 

Wird es bald ein Statement zu Jenny Lange geben? Wäre langsam angebracht. Mir gefällt die neue Kollektion, aber solange ihr dazu keine Stellung bezieht und Mobbing dadurch unterstützt, werde ich bei euch nichts mehr bestellen.

 

Ich falle vom Glauben ab. Jenny ist aktuell auf der Ocean's Apart Veranstaltung von Cita. Bis jetzt hat sich das Unternehmen nicht distanziert. Der Rubel rollt weiter.

Das Unternehmen reagierte jetzt und hat die Zusammenarbeit mit Jenny offiziell beendet: "'Oceans Apart' steht seit seiner Gründung klar für Diversity und Female Empowerment und wir positioniert und ganz klar gegen Diskriminierung und Mobbing in jeglicher Form. (...) Bis auf Weiteres werden wie unsere Kooperation mit Jenny Lange stilllegen." Die Brands "Mermaid + Me", "Hello Body" und "Natural Mojo" werden ebenfalls nicht mehr mit der Influencerin kooperieren.

Immer mehr Werbepartner lassen das "Team Gold" fallen

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Die Limo (@dielimo) am

 

Die Marke "Die Limo" distanzierte sich ebenfalls:

Wir grenzen uns von Mobbing und Diskriminierung in jeglicher Form ab. Da Jennifer Lange durch die Teilnahme an der Sendung 'Das Sommerhaus der Stars' mit diskriminierenden Äußerungen in Verbindung gebracht wird, haben wir sie darum gebeten, die von ihr am 14.09. veröffentlichte einmalige Kooperation zu unserer Die Limo zu löschen. Zukünftig werden wir keine weiteren Kooperationen mit Jennifer Lange durchführen. Die Limo steht für Spaß, Toleranz und Freude — und das soll auch weiter so bleiben.

 

 

Auch das "Porschezentrum Landau" verfasste bei Instagram ein langes Statement, in dem es heißt:

Wir verfolgen den Auftritt von Andrej Mangold und Jenny Lange im Sommerhaus der Stars seit kurzem ebenfalls und sind erschrocken über die Szenen, die wir sehen müssen. Ihren Unmut können wir daher sehr gut nachvollziehen.

Uns ist bewusst, dass Personen, die in der Öffentlichkeit stehen, nicht nur Fans haben, nichtsdestotrotz können wir das gezeigte Verhalten nicht gutheißen. Die getätigten Aussagen der Beiden kritisieren wir scharf und distanzieren uns hiervon ganz eindeutig. Für uns sind die Bilder schockierend. Dennoch können wir Ihnen versichern, dass Andrej Mangold und Jenny Lange keine offiziellen Werbebotschafter des Porsche Zentrum Landau waren oder jemals sein werden.

Um uns ganz klar von den beiden zu distanzieren, haben wir umgehend alle Beiträge mit den Beiden von unserer Seite genommen und parallel das Management von Andrej und Jenny angewiesen, auch die Beiträge auf den Seiten der Beiden zu löschen.

Leider hat das Management bisher trotz mehrerer Kontaktaufnahmen noch keine Reaktion gezeigt, aber Sie können sicher sein, dass wir weiter dranbleiben werden, um ein Zeichen zu setzen.

Als Unternehmen sind wir uns unserer Verantwortung bewusst und stehen für ein respektvolles, wertschätzendes Miteinander - Diskriminierung und Hass möchten wir keine Plattform geben. Wir nehmen uns Ihr Feedback sehr zu Herzen.

Ihr Porsche Zentrum Landau

 

Was sagst du zu Jenny?

%
0
%
0