Sylvie Meis: Erste Worte nach Verlobung - Das sagt sie zum Antrag

Die Moderatorin wurde an ihrem 39. Geburtstag mit einem Heiratsantrag von Freund Charbel Aouad überrascht

Das Strahlen von Sylvie Meis, 39, ist derzeit wohl kaum zu überbieten. Und das dürfte nicht nur an ihren leuchtenden Augen liegen, sondern vor allem an dem funkelnden Klunker an ihrem Finger. Ja, die hübsche „Let's Dance“-Moderatorin ist frisch verlobt. Ihr Freund Charbel Aouad hat der 39-Jährigen die alles entscheidende Frage gestellt und Sylvie hat – was auch sonst – Ja gesagt. Doch wie geht es der Blondine nach dieser Überraschung? Jetzt äußerte sie sich erstmals zu den tollen Neuigkeiten.

Heiratsantrag zum Geburtstag

Es war wohl die süßeste Meldung in dieser Woche: Sylvie Meis ist wieder verlobt. Nach über einem Jahr Beziehung hat ihr Liebster Charvel Aouad, ein Geschäftsmann aus Dubai, die Holländerin mit einem romantischen Heiratsantrag überrascht - und das ausgerechnet an dem 39. Geburtstag der Blondine. Ein besseres Geschenk hätte er Sylvie wohl kaum machen können, denn neben dem süßen Liebesbeweis gab es auch noch direkt einen XL-Diamantring an den Finger gesteckt. Und genau den präsentierte die Moderatorin gestern stolz ihren Fans auf Instagram und verkündete damit die tolle Verlobungs-News.

 

 

YES ❤💍 #isaidyes

Ein Beitrag geteilt von Sylvie Meis Official Account (@1misssmeis) am

 

 

 

❤ #isaidyes 💍 #engaged

Ein Beitrag geteilt von Sylvie Meis Official Account (@1misssmeis) am

 

Sylvie Meis: "Ich bin super positiv geschockt"

Sylvie will es also nochmal wissen. Nach der gescheiterten Ehe mit Fußballer Rafael van der Vaart, 34, will die 39-Jährige erneut den Bund der Ehe schließen - und dieses Mal hoffentlich für die Ewigkeit. Gegenüber "RTL Exclusiv" verriet die blonde Schönheit nun erstmals persönlich, wie es ihr nach dem überraschenden Heiratsantrag geht:

Ich bin super positiv geschockt und einfach im siebten Himmel.

Das wären wir auch - bei diesem Klunker!

Es fühlt sich komplett richtig an und ich freue mich aus tiefstem Herzen,

so Sylvie weiter.

Wir gratulieren!