Taylor Swift: Nächste fiese Pleite für die Sängerin

Keine Nominierung bei den MTV VMAs für die Freundin von Tom Hiddleston

Auweia, Taylor Swift, 26, hat es gerade wirklich nicht leicht. Erst die Fehde mit „Kimye" wegen eines Musik-Videos, dann die bösen Spitzen ihres Ex-Freundes Calvin Harris und jetzt das: Die vielfach ausgezeichnete Sängerin wird bei den diesjährigen MTV Video Music Awards leer ausgehen, so viel steht jetzt schon fest. Denn anders als im vergangenen Jahr ist TayTay nicht einmal nominiert worden. 

Gegenwind für Taylor Swift

Seit Taylor Swift ihre Liebe in Tom Hiddleston gefunden hat (und auch niemals verlegen wird, diese zu zeigen), scheint sie von anderen Seiten ungewohnten Gegenwind zu erfahren. Nicht nur, dass sie im Clinch mit Power-Paar Kim Kardashian und Kanye West liegt, auch Taylors Ex Calvin Harris hat sich augenscheinlich auf die Seite der beiden geschlagen ... Um seiner Verflossenen eins auszuwischen? Es sieht fast so aus. Immerhin wirft der Star-DJ TayTay vor, ihn mit Tom betrogen zu haben.

Doch nicht nur ihre privaten Verwicklungen scheinen Taylor Swift gerade in Atem zu halten, auch beruflich läuft's nicht mehr ganz so glatt wie früher. 

Keine Nominierung für die Sängerin

Das zeigte die Verkündung der Nominierten für die MTV Video Music Awards 2016, die am 28. August im Madison Square Garden in New York abgehalten werden. Diesmal allerdings wird Taylor während der Musik-Verleihung - wenn sie das Event überhaupt besucht - ausschließlich im Publikum sitzen, denn Taylor Swift wurde bei den Nominierungen übergangen und in keiner einzigen Kategorie für einen möglichen Preis ausgewählt. Und das, obwohl die 26-Jährige noch im letzten Jahr als große Abräumerin galt und in der Zwischenzeit mit drei Musik-Videos zu ihren Singles „Wildest Dreams", „Out of the Woods", und „New Romantics" von ihrem neuesten Album „1989" durchaus zur Wahl hätte stehen können. 

Besonders pikant: Ausgerechnet Kanye West, mit dem die Popsängerin einen erbitterten Streit um Textpassagen in seinem Song „Famous" führt, die sie angeblich nicht abgesegnet hat, wurde für genau dieses Lied nominiert ... 

Die VMA-Nominierten in den Hauptkategorien

 

Best Female Video

Adele - 'Hello'

Beyoncé - 'Hold Up'

Sia - 'Cheap Thrills'

Ariana Grande - 'Into You'

Rihanna ft. Drake - 'Work'

 

Best Male Video

Drake - 'Hotline Bling'

Bryson Tiller - 'Don't'

Calvin Harris ft. Rihanna - 'This Is What You Came For'

Kanye West - 'Famous'

The Weeknd - 'Can't Feel My Face'

 

Best Collaboration

Beyoncé ft. Kendrick Lamar - 'Freedom'

Fifth Harmony ft. Ty Dolla $ign - 'Work From Home'

Ariana Grande ft. Lil Wayne - 'Let Me Love You'

Calvin Harris ft. Rihanna - 'This Is What You Came For'

Rihanna ft. Drake - 'Work'

 

Best Pop Video

Adele - 'Hello'

Beyoncé - 'Formation'

Justin Bieber - 'Sorry'

Alessia Cara - 'Wild Things'

Ariana Grande - 'Into You'

 

Best Rock Video

All Time Low - 'Missing You'

Coldplay - 'Adventure Of A Lifetime'

Fall Out Boy ft. Demi Lovato - 'Irresistible'

twenty one pilots - 'Heathens'

Panic! At The Disco - 'Victorious'

Video: Taylor Swift vs. Kanye West - Landet der Streit vor Gericht?