"The Masked Singer": Heftige Kritik!

"Natürlich gibt es Indizien, die sehr um die Ecke gedacht sind"

21.10.2020 08:38 Uhr

Die Erfolgsshow "The Masked Singer" bei ProSieben ist zurück - mit einem neuen Rateteam und neuen Masken! Doch schon vorab gibt es Kritik im Netz …

Sind die "The Masked Singer"-Rätsel zu schwer?

Das große Raten geht wieder los! "The Masked Singer" geht bereits in die dritte Runde und die Zuschauer warten Woche für Woche gespannt darauf, dass die geheimen Identitäten der Promis unter den Masken gelüftet werden. Und es scheint, als würden die Kostüme von Staffel zu Staffel besser werden — und die Hinweise immer kniffliger!

 

 

Bereits in den vergangenen Staffeln hatten sich einige User im Netz darüber beschwert, dass die Tipps, die während der Livesendung fallen, nur schwer zu entziffern seien. Nun meldete sich der Sender zum Feedback der Fans zu Wort und gab ein Statement ab.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

 

 

ProSieben: "Es muss schwer genug bleiben"

In einer Pressekonferenz zur neuen Staffel von "The Masked Singer" erklärte ein Sprecher:

Ja, das haben wir mitbekommen. Das sieht der eine so, der andere so. Das ist auch tatsächlich ganz schwer, da den Weg zu finden, dass man niemanden enttäuscht! Weil, es muss schwer genug bleiben, sonst ist der Rätselspaß über sechs Wochen nicht da. Natürlich muss es aber trotzdem das Gefühl geben: 'Ich kann's schaffen'. Das ist ehrlicherweise nicht einfach, das ist bei potenziell 80 Millionen Deutschen schwierig zu schaffen, da den Mittelweg zu finden.

Gleichzeitig räumt er ein: "Natürlich gibt es Indizien, die für manche schwer zu entziffern sind, weil sie sehr um die Ecke gedacht sind …" An erster Stelle stehe aber immer der Spaß für die Zuschauer.

 

Findest du die Hinweise auch zu knifflig?

%
0
%
0