Umut Kekilli: Emotional wie nie! 1. Statement zum Seitensprung-Drama

Der Ex-Fußballprofi gibt zu: „Ich weiß, dass ich einen Fehler gemacht habe“

Nachdem Natascha Ochsenknecht, 53, erst vor wenigen Tagen im Interview mit „RTL Exklusiv“ offenbart hatte, dass der wahre Grund für die Trennung von Umut Kekilli, 33, ein Seitensprung gewesen sei, äußert sich nun auch der Sportler selbst zu den schweren Vorwürfen.

Natascha Ochsenknecht: „Ich schäme mich auch vor mir selber

Nach neun Jahren On/Off-Beziehung ist endgültig Schluss. Natascha Ochsenknecht hat ihren ehemaligen Verlobten Umut Kekilli vor die Tür der erst kürzlich gemeinsam bezogenen Wohnung gesetzt. Der Grund: ein Seitensprung. Das bestätigt die 53-Jährige im Interview mit RTL:

Ja. Und ich stehe auch dazu. Das ist passiert und ich hab das auch geahnt. Ich möchte mich einfach nicht mehr so behandeln lassen.

Die Vorwürfe der TV-Blondine sind erschütternd. Umut soll sie nicht nur betrogen haben, er sei immer wieder laut und aggressiv geworden, habe Dinge durch die Gegend geworfen. Nun steht Natascha vor den Trümmern ihrer Beziehung. Sie erklärt weiter:

Eins geht gar nicht: Wenn man mich verarscht. Weil das tut richtig weh. Ich schäme mich auch vor mir selber und sage mir: Du warst so doof.

Ein Liebes-Comeback schließt Natascha Ochsenknecht ein für alle Mal aus.

Umut Kekilli: „Es hat mich innerlich zerfressen

Bei Umut scheint in den letzten Tagen ein Umdenken vonstattengegangen zu sein. Anfangs wollte sich der Ex-Fußballer nicht zu den Seitensprung-Anschuldigungen äußern, nun brach er doch sein Schweigen und gab ebenfalls ein Interview gegenüber dem RTL-Magazin „Exklusiv“.

Darin bestätigt der 33-Jährige den Seitensprung:

Das ging alles so schnell. Ich hab’s ihr gesagt, dass ich einen Fehler gemacht habe, dass ich ein Auswärtsspiel hatte mit einer anderen Dame, weil es hat mich innerlich alles so zerfressen. Ich konnte das auch nicht mehr für mich behalten und hab’s ihr dann auch gesagt. Sie hat dann sofort abgeschlossen damit.

Die Frage nach dem Warum lässt Umut unbeantwortet. Doch offenbar suchte er bei einer anderen Frau nach Bestätigung: „Natascha war in ihrem Job erfolgreich, stand erfolgreich in den Medien. Ich hatte oft das Gefühl, keine oder wenig Unterstützung im Hinblick auf meine weitere Entwicklung zu erfahren.“ Dennoch bereut er sichtlich sein Handeln: „Ich weiß, dass ich einen Fehler gemacht habe. Und dieser Fehler tut mir auch sehr leid.

Natascha glaubt ebenfalls, dass ihr Ex die Aufmerksamkeit einer anderen Frau bewusst suchte:

Wenn man(n) gefrustet ist und sein Leben nicht auf die Reihe kriegt, sucht man(n) den Applaus halt woanders.

Die Verlobung von Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli ist mittlerweile gelöst und der Kontakt komplett abgebrochen.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei