Pietro Lombardi: "Schäm dich" - Das hat Laura sauer gemacht

Pietro Lombardi: "Schäm dich" - Das hat Laura sauer gemacht

Pietro Lombardi, 30, und Laura Maria Rypa, 26, sind überglücklich miteinander. Doch nach ihrer Trennung gab es einen Vorfall, wegen dem die Influencerin gar nicht gut auf den Sänger zu sprechen war.

Pietro Lombardi: Diesen Satz bereut er bis heute

Wenn es um die Liebesgeschichte von Pietro Lombardi und Laura Maria Rypa geht, lassen es sich der Sänger und die Influencerin nicht nehmen, ihren Fans alle Aspekte und jedes Detail ihrer Beziehung zu erzählen. Im Podcast "Laura und Pietro - On Off" verrät das Paar so einige intime Dinge wie zum Beispiel, dass Pietro bei ihrem ersten Mal "keinen hochbekommen hat."

Und so ungeniert wie Laura über ihre Bettgeschichten berichtet, berichtet sie auch über die Zeit nach der Trennung im Jahr 2020 und wie Pietro damals eine Sache getan hat, die Laura bis heute sauer aufzustoßen scheint.

Damals postete der Sänger auf Instagram einen Satz, den er bis heute bereut: Er sei nur Mittel zum Zweck gewesen, hatte der Musiker damals behauptet. Eine Aussage, die bei seinen Fans Ärger und Hass gegenüber Laura auslöste.

Pietro Lombardi: "Das macht man nicht"

Pietro gesteht:

Ich dachte: Guck mal die an. Die ist mit mir zusammengekommen, hat jetzt ein paar Follower gemacht, nun verlässt sie mich wieder. Deswegen dachte ich: Mittel zum Zweck. Aber dann merkte ich: Das macht man nicht. Ich habe es nach einer Minute gelöscht.

Doch es war eine Minute zu lange, die Hasskommentare waren bereits bei Laura eingegangen. " "Du sollst sterben" bekam ich zum Beispiel als Kommentar", berichtet diese. Dann fährt sie fort:

Ich habe zum Glück bis heute eine tolle Familie hinter mir, die mich immer unterstützt. Nach diesem einen Satz, den du damals gesagt hast, ist das bis heute in den Köpfen der Leute. (...) Ich bin wochenlang nicht aus dem Haus gegangen.

Dass ihre Familie mitbekommen musste, mit welchen Kommentaren Laura konfrontiert wurde, hat sie Pietro übel genommen:

Meine Mutter hat geheult. Ich habe sogar Pietro angerufen: "Du kannst mich beleidigen, aber schäm dich, dass du geschafft hast, dass meine Mutter heult."

Mittlerweile hat Laura ihrem Pietro verziehen, doch die Kommentare seiner Fans, die nun ein bestimmtes Bild von ihr haben, hat sie anscheinend nicht so schnell vergessen.

Verwendete Quelle: Podcast "Laura und Pietro — On Off"

Lade weitere Inhalte ...