Geht’s noch? YouTuber erfindet Tod seiner Freundin

Zoff zwischen Jason Ethier und Alexia Marano

Makaberer geht es wirklich nicht. Ein YouTuber-Star hat im Netz den Tod seiner eigenen Freundin vorgetäuscht, um mehr Klicks und Abonnenten zu bekommen. Krank!

Jason Ethier erklärt seine Freundin Alexia für tot

Der kanadische YouTube-Star Jason Ethier, der sich bei YouTube "JayStation" nennt, hat seine Freundin auf der Plattform für tot erklärt. Er gaukelte seinen Abonnenten vor, Freundin Alexia Marano sei von einem Betrunkenen überfahren worden. Als wenn DAS nicht schon schlimm genug gewesen wäre, zeigte er sich in einem Clip auch weinend vor einem Gedenkkreuz und versuchte mit Alexias Geist zu kommunizieren.

Die Videos stellte er Ende Januar ins Netz. Jetzt sind sie nicht mehr zu finden. Mittlerweile hat Jason ein Geständnis hochgeladen und gab zu, der erfundene Tod sollte mehr Klicks generieren. Zwischen Alexia und Jason wird es jetzt immer skurriler …

 

Wer sagt hier die Wahrheit?

Jason schiebt Alexia den schwarzen Peter zu. Sie habe die Todesnachrichten zusammen mit ihm geplant und wolle sie jetzt zerstören:

Leute, ich habe mich in dieses Mädchen verliebt, ich habe versucht, ihr zu helfen, auf Youtube berühmt zu werden, sie hat mich ohne Vorwarnung verlassen und versucht, mein Leben zu ruinieren,

sagt Jay in einem "YouTube"-Clip. Alexia behauptet auf ihrem eigenen Channel genau das Gegenteil. Wer hier die Wahrheit sagt, ist völlig unklar. Mehr Klicks haben die beiden jetzt auf jeden Fall. Aber, ob es DAS wirklich wert war? Bestimmt nicht …

Hier kannst du dir die Statements von Alexia und Jason ansehen, um dir selbst ein Bild zu machen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Im 6. Monat: Fehlgeburt bei "Twilight“-Star

Rodrigo Alves: Damit hat niemand gerechnet!

 

Themen