Harry & Meghan: DAS ging nach hinten los

Die Sussexes sorgen für den nächsten Skandal

Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, sorgen für den nächsten Skandal ... Für die Verkündung ihres neuen Markennamens Archewell hätten sich die beiden wohl kaum einen schlechteren Zeitpunkt aussuchen können ...

Harry & Meghan müssen sich von Royal-Titel trennen

Harry und Meghan hätten sich wirklich eine bessere Zeit aussuchen können, um ihre neue Marke Archewell offiziell bekannt zu geben. Laut "The Telegraph" berichteten die beiden, dass ihnen die Namensidee schon vor SussexRoyal in den Sinn kam. Das griechische Wort "Arche" bedeute so viel wie "Ursprung der Aktion". Die Idee dahinter gefiel den zweien wohl schon damals und diente schließlich auch als Namensinspiration ihres Sohnes Archie. 

Wir fühlten uns mit diesem Konzept verbunden für die Wohltätigkeitsorganisation, die wir eines Tages aufbauen wollten, und es wurde auch Inspiration für den Namen unseres Sohnes.

Auch Arche Foundation und Archeway standen wohl zur Debatte.

Doch "Archewell verbindet die altertümlichen Namen für Stärke und Aktion und ist ein anderer, der die tiefen Ressourcen hervorruft, aus denen wir alle schöpfen müssen."

Mehr zu Harry & Meghan:

 

Harry & Meghan: Das Timing ist schlecht!

Doch der Zeitpunkt für die Verkündung wurde offenbar nicht optimal ausgewählt. Während die ganze Welt mit dem Coronavirus beschäftigt ist und Premierminister Boris Johnson mit dem Erreger infiziert im Krankenhaus liegt, denken die Sussexes laut "Daily Mail" offenbar nur ans Geschäft.

Sie sagten immer wieder, dass sie "die Welt retten" und "Gutes tun wollen", aber vielleicht ist das nicht der richtige Moment. Nachdem die beiden von ihren royalen Pflichten zurückgetreten sind und sich von den britischen Royals gelöst haben, dürfen sich die zwei auch offiziell nicht mehr als SussexRoyal vermarkten. Denn wer kein Royal mehr ist, darf auch keinen royalen Titel nutzen!

Findest du es schlimm, dass sie ihren Markennamen jetzt verkündet haben?

%
0
%
0