Herzogin Meghan: Hat sie die Scheidung längst geplant?

Warum die Ehefrau von Prinz Harry die Royals jetzt in der Hand hat

Angeblich traut Queen Elizabeth II., 93, Herzogin Meghan, 38, auch über ein Jahr nach der Hochzeit mit ihrem Enkel Prinz Harry, 34, noch immer nicht über den Weg und bereitet sich deswegen auch auf eine mögliche Scheidung vor — aus gutem Grund …

Palast-Insider verrät: "Meghan ist total unglücklich"

"Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag an meine wundervolle Frau. Danke, dass du mich auf diesem Abenteuer begleitest" – so gratulierte Prinz Harry seiner Meghan jetzt zum 38. Geburtstag.

Doch schenkt man Quellen aus dem Buckingham Palast Glauben, vergeht Meghan langsam die Lust daran, die "wundervolle Frau" an seiner Seite zu sein! Der öffentliche Druck, die vielen negativen Berichte und das megastrenge Hofprotokoll – all das soll die 38-Jährige extrem belasten.

Meghan ist total unglücklich. Sie fühlt sich wie eingesperrt und vermisst die vielen Freiheiten, die sie früher hatte,

verrät eine Freundin. Droht etwa die Trennung von Harry?

 

 

Das passiert im Falle einer Scheidung

Das befürchtet zumindest dessen Großmutter, Queen Elizabeth II. "Sie rechnet jederzeit damit, dass Meghan den Schlussstrich zieht, und möchte deshalb auf alles vorbereitet sein", weiß ein Insider. "Die Queen macht sich vor allem Sorgen darum, was in so einem Fall mit Baby Archie passiert." Normalerweise hat die Queen automatisch das Sorgerecht für die royalen Babys. Im Falle einer Trennung dürfte Meghan Archie also nicht mitnehmen – eigentlich!

Denn jetzt kam heraus: Da die ehemalige Schauspielerin die amerikanische Staatsbürgerschaft hat, ist auch der Kleine amerikanischer Staatsbürger. Das gab es im britischen Königshaus noch nie! Dass die Sorgerechtsregelung der Queen auch in diesem Fall greift, ist also unwahrscheinlich.

Bei einer Trennung könnte Meghan Archie ziemlich sicher mitnehmen,

weiß der Insider. Damit dürften die Royals ein wichtiges Druckmittel verlieren. Im Falle einer Scheidung könnte sie den Ruhm, ein royales Baby und eine Millionen-Abfindung absahnen ...

Text: Sophia Ebers

Noch mehr Star-News - vom Drama in Heidi Klums Flitterwochen, bis hin zu Paddy Kellys Angriff auf die Kelly Family - liest du in der aktuellen "IN - Leute, Lifestyle, Leben" - jeden Donnerstag neu!

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Prinz Harry fleht Meghan an: Bitte geh in Therapie!

Herzogin Meghan & Prinz Harry: Skandal im Urlaub