Prinz Harry - Letzter Ausweg: Scheidung!

Geheime Fluchtpläne aus Montecito

15.11.2020 13:00 Uhr

Kalifornien ist sonnig, cool - und einsam. Deshalb will Prinz Harry, 36, jetzt offenbar seine Koffer packen ... 

Insider über Harry und Meghan: "Die beiden streiten ständig"

Er will nur noch weg! Keine Freunde, keine Arbeit und ganz viel Langeweile: Es ist kaum verwunderlich, dass Prinz Harry sein altes Leben in England bitterlich vermisst. Und seine wachsende Unzufriedenheit hat mittlerweile auch Auswirkungen auf seine Ehe mit Herzogin Meghan, 39.

Die beiden streiten ständig miteinander,

so ein Insider. "Meghan merkt einfach nicht, wie unglücklich Harry in den USA ist.“"

"Den Mitarbeitern in Windsor wurde gesagt, dass Harry zurückkommen könnte" 

Offenbar so sehr, dass er jetzt schon die Rückkehr in den Schoß seiner royalen Familie plant – und das schon Anfang des nächsten Jahres.

Den Mitarbeitern in Windsor wurde gesagt, sie sollen sich auf die Möglichkeit vorbereiten, dass Harry zurückkommen könnte,

verrät ein Palast-Angestellter gegenüber der britischen "Sun“. Pikant: Harry kommt wohl ohne seine Ehefrau, Herzogin Meghan. "Ihr Name wurde nicht erwähnt", erklärt der Royal-Insider vielsagend. Oha! Bedeutet das etwa das Ende ihrer Ehe?

 

Embed from Getty Images

 

"Trotz aller Streitigkeiten freuen sich die Royals, dass Harry zurückkommen will“, heißt es. Die Queen, Papa Charles, dessen Frau Camilla, Bruder William und Schwägerin Kate vermissen ihn sehr.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

 

 

Prinz Harry: "Ich plane auf jeden Fall, zurückzukommen" 

Erst kürzlich sagte der 36-Jährige in einem Video-Interview selbst: "Ich plane auf jeden Fall, zurückzukommen. Ich wäre schon da gewesen, wenn Covid es nicht vereitelt hätte.“

Wusste er da insgeheim schon, dass er kein Rückflugticket nach Amerika buchen würde? Möglich. Das letzte bisschen Unsicherheit wurde angeblich durch einen schlimmen Streit mit Meghan ausgeräumt. Denn die stemmte sich mit aller Macht gegen Harrys Wunsch, Weihnachten in London bei der Queen zu verbringen. "Es gibt derzeit keine Reisepläne“, ließ Meghan durch ihre Sprecherin verlauten. Für Harry ein Stich ins Herz!

Meghan will ihn nur für sich. Aber er ist so einsam und hat große Sehnsucht nach seiner Familie und seiner Heimat,

heißt es.

"Meghan weint nur noch und ist ein Häufchen Elend"

Für Meghan eine Katastrophe! Ihr Plan, Harry von allen zu isolieren, scheint nicht aufzugehen: "Ihre Nerven liegen blank, sie weint nur noch und ist ein Häufchen Elend.“

 

 

Aber Harry scheint sich davon nicht beeindrucken zu lassen. Doch dass der Rotschopf die Feiertage ohne Bruder William, 38, und Co. verbringen muss, soll ihm den Rest gegeben und zum Nachdenken bewegt haben:

Er weiß jetzt, dass es in seiner Ehe so nicht weitergehen kann und er handeln muss.

Auch Sohn Archie leidet

Denn auch Sohnemann Archie, 1, leidet wahrscheinlich extrem. Aus Gerichtsdokumenten, die "Bunte“ vorliegen, geht hervor, dass der Kleine seit dem Umzug im März nach Los Angeles nichts anderes gesehen hat als Luxus-Villen. Seine Eltern waren mit ihm weder am Strand, noch auf dem Spielplatz. Ob Archie gleichaltrige Freunde hat, die zum Playdate vorbeikommen können? Wohl kaum. Denn Harry und Meghan leben völlig abgeschottet. Für ihren Sprössling eine Katatstrophe! Der Einjährige braucht unbedingt Kontakt zu anderen Kindern.

Auch das soll ein Grund sein, warum sein Vater zurück nach England will. Er hofft, dass Archie dann mit seiner Cousine und seinen Cousins spielen kann.

 

Embed from Getty Images

 

Doch Meghan wird das freiwillig kaum zulassen.

"Harry hat Rat bei einem Anwalt gesucht"

Kein Wunder, dass ihr Mann schon weitere Schritte eingeleitet haben soll ...

Harry hat sich Rat bei einem Fachmann gesucht – bei einem Anwalt, um genau zu sein,

sagt ein Vertrauter. Der Prinz soll ausgerechnet Bernard E. Clair, 69, um Hilfe gebeten haben. Der arbeitet in einer renommierten Kanzlei in New York und gilt unter den Prominenten als Profi in Sachen Scheidungs- und Sorgerecht.

Will Harry also endgültig einen Schlussstrich ziehen? Unklar. Doch das Ehe-Aus könnte richtig schmutzig werden. Immerhin hat sich angeblich auch Meghan bereits eine knallharte Anwältin gesucht ...

 

Embed from Getty Images

 

Schon vor Monaten suchte Meghan angeblich Promi-Anwältin Laura Wasser auf, um sich im Falle einer Scheidung abzusichern.

Text: Julia Liebing

Weitere spannende Royal-Geschichten liest du in der aktuellen Ausgabe der "OK!" - jeden Mittwoch neu am Kiosk! 

Glaubst du, Meghan und Harry trennen sich tatsächlich?

%
0
%
0