Prinz Harry: Überraschende Wende! Ersetzt er die Queen?

Damit hat niemand gerechnet 

Prinz Harry, 37, und die Briten, diese Beziehung war in der Vergangenheit alles andere als leicht. Doch eine Umfrage zeigt, dass sich das nun wieder zu ändern scheint. Wendet sich jetzt das Blatt?

Prinz Harry: Schwieriges Verhältnis zum Volk 

Prinz Harry und die Briten, diese Beziehung ist von einigen Aufs und Abs geprägt. Während einige sich wegen seiner öffentlichen Alkoholeskapaden zu Beginn seiner Zwanziger große Sorgen um ihn machten konnten viele Harrys Verhalten nicht nachvollziehen. Und für seine Entscheidung, mit Ehefrau Meghan und Söhnchen Archie in die USA auszuwandern, erntete er ebenfalls nicht nur Zustimmung von seinen Landsleuten. Doch eine neue Umfrage zeigt nun, dass viele von ihnen ihm anscheinend inzwischen vergeben haben - und ihm eine ganz große Aufgabe zutrauen

Prinz Harry: Sorge in Großbritannien 

Denn in Großbritannien macht man sich gerade große Sorgen. Der Grund: Der Gesundheitszustand der Queen. Zuletzt musste die Königin immer wieder öffentliche Auftritte absagen, darüber, wie es der 95-jährigen Monarchin wirklich geht, gibt es nur Spekulationen. Zuletzt hatte Journalist Russel Myers zu bedenken gegeben, dass aufgrund des hohen Alters der Queen "Komplikationen mit ihrer Gesundheit wahrscheinlich" seien. Die Frage nach der Nachfolge der Queen stellt sich aktuell so drängend wie seit Jahren nicht. Auch deswegen ist das Ergebnis der Online-Umfrage eines Meinungsforschungsinstitutes nun besonders interessant. 

 

 

Prinz Harry: Muss er für die Queen einspringen? 

Ein Thema, das gerade in Großbritannien heiß diskutiert wird, ist die alljährliche Weihnachtsansprache der Queen. Normalerweise wird sie sie am 25. Dezember ausgestrahlt. Seit 59 Jahren hält Queen Elizabeth II. sie selbst. Doch was, wenn sie in diesem Jahr nicht dazu in der Lage ist? In der Onlineumfrage sollten Teilnehmer folgendes Beantworten: "Wenn die Queen nicht in der Lage ist, ihre Rede zu halten, welchen der anderen Royals würden Sie bevorzugen?" Und das Ergebnis ist erstaunlich

Prinz Harry: Das Volk spricht ihm das Vertrauen aus 

Einerseits, weil mehr als ein Viertel aller Leute, die abgestimmt haben, Prinz Charles gerne als Vertretung der Queen sehen würden und das trotz all seiner Skandale in den vergangenen Wochen. Und andererseits, weil es gerade in der jungen Altersgruppe einen eindeutigen Wunsch zu geben scheint: 10 Prozent der Leute zwischen 18 und 24 Jahren wollen, dass Harry dieses Jahr die Weihnachtsansprache hält, anstatt der Queen. Ein verblüffend klares Votum.

Dass es jedoch wirklich dazu kommt, dass Harry die Queen bei dieser wichtigen Aufgabe vertritt, darf bezweifelt werden. Stand jetzt kann man davon ausgehen, dass die Queen in all ihrem Pflichtbewusstsein auch diese Aufgabe erledigen wird. Und falls nicht, wären vor Harry wohl erst mal die direkten Thronfolger Charles und William als ihr Ersatz vorgesehen. Dennoch zeigt die Umfrage, dass gerade die jungen Briten Harry einiges zutrauen. Und wer weiß, was sich daraus noch entwickeln könnte.

Verwendete Quellen: Express

Glaubst du, dass Prinz Harry die Queen bei der Weihnachtsansprache würdig vertreten würde?

%
0
%
0