Skandal um Prinz Andrew: Was hat er zu verheimlichen?

Die Schlagzeilen werfen ein schlechtes Licht auf die Royal Family

Wer sagt hier wirklich die Wahrheit? Auf der einen Seite steht Prinz Andrew, 60 – und auf der anderen die Staatsanwaltschaft. Die Schlagzeilen werden immer skurriler ...

Prinz Andrew: Bittere Konsequenzen!

Skandal-Prinz Andrew soll angeblich nie wieder als Teil der britischen Königsfamilie auftreten. Diese drastische Entscheidung soll laut "Sunday Times" die Queen getroffen haben. Warum? Wochenlang wurde darüber spekuliert, welche Rolle Prinz Andrew im Sex-Skandal um den verurteilten Verbrecher Jeffrey Epstein spielen könnte.

Dem Milliardär, der sich Anfang August in seiner Gefängniszelle das Leben genommen haben soll, wurde vorgeworfen, zwischen 2002 und 2005 etliche minderjährige Mädchen sexuell missbraucht und zur Prostitution angestiftet zu haben.

Hatte auch Prinz Andrew Geschlechtsverkehr mit jungen Mädchen? Unklar. So oder so werfen die Schlagzeilen kein gutes Licht auf die Royal Family. Die bittere Konsequenz für den Prinzen: keine öffentlichen Auftritte mehr.

 

Das ist die Lieblings-Drogerie-Mascara von Herzogin Meghan

 

Mehr zu den Royals:

 

 

Will Prinz Andrew SO sein Image aufpolieren?

Wie die "Daily Mail" berichtete, soll Prinz Andrew angeblich damals seine Hilfe im Fall Epstein angeboten haben. Die Verantwortlichen hätten dies allerdings abgelehnt, so die Version des Prinzen. Staatsanwalt Geoffrey Berman erzählte laut dem Portal eine ganz andere Geschichte.

Prinz Andrew soll jegliche Zusammenarbeit sogar verweigert haben. Wer sagt hier die Wahrheit? Möchte Prinz Andrew retten, was jetzt noch zu retten ist? Oder hat er etwas zu verheimlichen? Ob die Wahrheit noch ans Licht kommt, wird sich wohl in den nächsten Wochen zeigen.

Glaubst du, Prinz Andrew will so sein Image aufpolieren? Gib deine Stimme in unserer Umfrage am Ende des Artikels ab.

Glaubst du, Prinz Andrew will so ein Image aufpolieren?

%
0
%
0