Victoria von Schweden: Sorge um Prinz Daniel

Ist er in Gefahr?

Victoria von Schwedens, 44, Ehemann Daniel, 48, sagte  alle Termine ab. Nun zeigt er sich total abgemagert …

Victoria von Schweden: Foto ihres Mannes wirft Fragen auf 

Das Bild, das das schwedische Königshaus veröffentlichte, sollte das Volk eigentlich erfreuen. Denn es sei ein fröhlicher Schnappschuss von "einigen schönen Spätsommertagen auf Gotland". Doch den Schweden fiel vor allem eines auf: Prinz Daniel sieht krank aus, müde, geschwächt und mager. Bereits Anfang September sagte er Termine ab. Victoria musste alleine durch den Norden des Landes reisen. "Der Prinz ist erkältet und entschied sich, mit Rücksicht auf die Menschen, die das Kronprinzessinnenpaar treffen würde, nicht nach Västerbotten zu reisen, sondern zu Hause zu bleiben", beschwichtigte eine Sprecherin die aufkommenden Fragen nach seinem Gesundheitszustand. Aber ist das die ganze Wahrheit?

Mehr zum schwedischen Königshaus liest du hier:

 

 

Victoria von Schweden: "Werden es gemeinsam durchstehen" 

Von Beginn an schwebt über der Liebe ein Damoklesschwert. Denn Daniel leidet seit seiner Geburt an einer Krankheit, die seine Nierenfunktion beeinträchtigt. Ein Jahr vor ihrer Hochzeit 2010 stand es besonders schlimm um ihn. Nur eine Nierentransplantation (das Organ spendete sein Vater) konnte sein Leben retten. „Ich war sehr krank“, erzählte er. Seitdem muss Daniel vorsichtig sein, darf sich etwa körperlich nicht zu sehr anstrengen. Und: Die meisten Spenderorgane versagen nach durchschnittlich 15 Jahren. Ist es bei Daniel womöglich so weit? Unklar. Ein Palast- Insider verrät nur: „Victoria macht sich natürlich immer wieder große Sorgen um ihren Mann. Aber egal, was kommt: Die beiden werden es gemeinsam durchstehen.“

Dieser Text stammt aus der aktuellen "IN". Noch mehr Star-News liest du in der aktuellen “IN - Leute, Lifestyle, Leben” - jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Text: Anja Eichriedler

Glaubst du, dass Prinz Daniel gesundheitlich angeschlagen ist?

%
0
%
0