Stefanie Giesinger: Schockierende Beichte - "Hatte sehr realistische Suizidgedanken"

Stefanie Giesinger: Schockierende Beichte - "Hatte sehr realistische Suizidgedanken"

Stefanie Giesinger, 26, gehört zu den beliebtesten Gewinnerinnen von "Germany's Next Topmodel". Doch trotz ihres großen Erfolgs kämpft sie seit Jahren gegen Depressionen …

Stefanie Giesinger: Traurige Beichte

Seit ihrem GNTM-Sieg 2014 hat sich Stefanie Giesinger eine Karriere als international gefragtes Model aufgebaut. Auch im Bereich Social Media ist die 26-Jährige mit fast fünf Millionen Instagram-Followern mega erfolgreich. Doch hinter den Kulissen hat Stefanie seit Jahren mit psychischen Problemen zu kämpfen. Bereits im letzten Sommer sprach sie offen im "Bar Talk" des YouTube-Channels "Frnd.tv" über Selbstzweifel und Depressionen. Schon in ihrer Kindheit hatte die Influencerin erste Berührungspunkte mit einem Suizid in der Familie:

Wir hatten in der Familie einen Suizidfall. Einige Familienmitglieder haben Depressionen und ich hatte Depressionen. Ziemlich heftige und ziemlich lang,

verriet Stefanie damals.

"2020 war für mich das schlimmste Jahr meines Lebens"

Bis heute kämpft Stefanie gegen die Erkrankung. Besonders schwer war für sie das Jahr 2020, als die Corona-Pandemie begann, wie sie nun gegenüber dem Magazin "Emotions" enthüllte:

2020 war für mich das schlimmste Jahr meines Lebens. Ich hatte Depressionen und sehr realistische Suizidgedanken. In der Phase habe ich die ganze Zeit Antidepressiva genommen.

Bereits davor ging es Stefanie aber alles andere als gut. Zwar konnte sie sich vor Aufträgen nicht retten, doch das Jetset-Leben um die Welt hatte einen hohen Preis: "Ich bin einfach nur noch durch mein eigenes Leben gerannt und habe mich dabei verloren."

Besonders schwer sei es dem Model gefallen, Job-Angebote abzulehnen und Menschen vermeintlich zu enttäuschen. Erst durch eine Therapie habe Stefanie begriffen, dass es viel wichtiger sei, ihre eigenen Bedürfnisse in den Mittelpunkt zu stellen. Mittlerweile habe sie auch gelernt, mit Hasskommentaren im Internet besser umzugehen und diese nicht zu nah an sich heranzulassen. Nun befindet sich Stefanie auf einem guten Weg und kann stolz sagen: "Ich fühle mich extrem frei und habe das Gefühl, richtig erwachsen geworden zu sein."

Depressiv? Hier bekommen Sie umgehend Hilfe: Wenn Sie selbst depressiv sind, Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Verwendete Quellen: YouTube-Channel frnd.tv, Emotions

Lade weitere Inhalte ...