Sylvester Stallone: Der wahre Grund für die Scheidung

Sylvester Stallone: Der wahre Grund für die Scheidung

Bittere Pleite für Sylvester Stallone, 76: Seine Frau Jennifer Flavin, 54, hat sich getrennt, obwohl sie ihm im Mai noch ihre Liebe schwor. Was ist passiert? 

Sylvester Stallone von Trennung völlig überrumpelt

Mit diesem Schlag hat der "Rocky"-Held wohl nicht gerechnet. Sylvester Stallone soll selbst überrascht sein, dass seine Frau Jennifer Flavin die Scheidung eingereicht hat. Denn bis vor Kurzem schien alles noch bestens zu sein: Das Paar wurde im Sommer häufig
 zusammen
 gesehen, 
und erst im
 Mai feierten 
die beiden
 Silberhochzeit. Damals
 postete 
Jennifer noch
 glücklich:


Ich liebe 
dich so sehr und wir werden auch die nächsten 25 Jahre miteinander verbringen.

Ist die Ehe buchstäblich vor die Hunde gegangen?

Daraus wird nun nichts – und dafür soll es einen unglaublichen Grund geben. Wie amerikanische Medien berichten, hat ein Hund Schuld am Ehe-Debakel! Sylvester soll sich gegen den Willen seiner Frau den Rottweiler Dwight zugelegt haben, was angeblich für einen Riesen-Krach sorgte. Der Schauspieler ersetzte sogar sein Jennifer-Tattoo auf dem Oberarm durch ein Bild des Vierbeiners!

Ob die Ehe deshalb, äh, vor die Hunde gegangen ist? In ihrem Trennungs-Statement schlägt Jen auch versöhnliche Töne an: „Auch wenn wir nicht mehr verheiratet sein werden, werde ich die mehr als 30-jährige Beziehung, die wir geteilt haben, immer in Ehren halten (...).“ Hund Dwight ließ sie lieber unerwähnt.  

Auch mit ihnen klappte es nicht:

Sylvester Stallone mit seiner ersten Ehefrau Sasha Czack
© ddp Images
Von 1974 bis 1985 war Sly mit der Schauspielerin Sasha Czack (heute 72) verheiratet, mit der er die Söhne Seargeoh (43) und Sage († 36) bekam. 
© ddp Images
Kurz nach der Scheidung heiratete er 1985 das dänische Model Brigitte Nielsen (59). Die kinderlose Ehe scheiterte nach zwei Jahren. 

Text aus der IN-Printausgabe von: Anja Eichriedler

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen IN– jeden Mittwoch neu am Kiosk

Lade weitere Inhalte ...