König Charles III.: Traurige Worte an Prinz Harry! "Wer weiß, ob ich wirklich dein Vater bin?"

König Charles III.: Traurige Worte an Prinz Harry! "Wer weiß, ob ich wirklich dein Vater bin?"

Prinz Harry, 38, packt aus - schon wieder und noch mehr, als je zuvor. Sein Buch "Spare" beinhaltet allerlei pikante Details, jedoch auch einige bittere wie traurige Enthüllungen um Vater König Charles III., 74.

Prinz Harry: Abrechnung in seinem Buch

Ist Prinz Harry mit seinen Memoiren "Spare" nun endgültig zu weit gegangen? Die Netflix-Doku Anfang Dezember, in der er und Herzogin Meghan schwere Vorwürfe gegen die Royals erhoben hatten, schlug ein wie eine Bombe. Doch seit Kurzem steht fest: Der 38-Jährige legt in seinem eigenen Buch noch einmal nach! Durch einen Fauxpas lag das Buch des Royal-Aussteigers bereits vor wenigen Tagen in den spanischen Buchhandlungen, was zur Folge hatte, dass schon vor dem eigentlichen Erscheinungstermin immer mehr krasse Details ans Licht kommen.

So berichtet Prinz Harry beispielsweise von einem Streit mit Bruder Prinz William, der so krass eskalierte, dass der Thronfolger sogar hangreiflich geworden sein soll - und zwar wegen Herzogin Meghan! Auch der wahre Grund für den Zoff zwischen seiner Frau und Schwägerin Prinzessin Kate werden von dem 38-Jährigen thematisiert. Doch damit nicht genug ...

König Charles III. fragte Harry "Wer weiß, ob ich dein Vater bin?"

Prinz Harry spricht in seinem Buch auch nahezu unverblümt über seinen Vater König Charles III. - und das dürfte dem König ganz und gar nicht gefallen. Denn der 38-Jährige wirft seinem Vater unter anderem vor, ihn und Prinz William nach dem Tod ihrer Mutter Prinzessin Diana (†36) nicht einmal in den Arm genommen zu haben. Besonders krass: Charles soll Prinz Harry immer wieder mal eine krasse Frage gestellt haben:

Wer weiß, ob ich wirklich dein Vater bin?,

soll er mehrfach zu seinem Sohn gesagt haben.

Schon seit Jahren wurde immer wieder darüber spekuliert, ob Prinz Harry in Wahrheit der Sohn von Offizier James Hewitt sein könnte, dem bis heute eine Affäre mit Diana nachgesagt wird. Doch darauf soll König Charles III. keinesfalls angespielt haben, sondern vielmehr habe sich der 74-Jährige mit dieser Frage einen Scherz erlaubt. Laut Harry habe sein Vater nämlich einst einen psychisch kranken Mann getroffen, der behauptet hatte, der wahre Prinz von Wales zu sein. Scherz hin oder her, dennoch steht fest: Prinz Harry dürfte diese Frage einen Stich versetzt haben. Und es dürfte nicht die letzte Enthüllung um König Charles III. sein, die für Schlagzeilen sorgt ...

Verwendete Quellen: Buch "Spare", Daily Mail

Lade weitere Inhalte ...