Meghan Markle & Prinz Harry: Streit mit den Beckhams

Meghan Markle & Prinz Harry: Riesiger Zoff mit David & Victoria Beckham

Absicht oder Verzweiflung? Wie Herzogin Meghan, 41, auch die Freundschaft zwischen Prinz Harry, 40, und David Beckham, 47, zerstört haben soll.

Herzogin Meghan gegen Victoria Beckham

Es hätte der Beginn einer wunderbaren VIP-Freundschaft werden können. Als Herzogin Meghan und Prinz Harry sich im Mai 2018 das Ja-Wort gaben, gehörten Victoria und David Beckham noch zu den prominenten Gästen des Paares. Doch dann kam es zum großen Zerwürfnis, wie der Journalist Tom Bower in seiner neuen Biografie "Rache: Harry, Meghan und der Krieg zwischen den Windsors" über die Sussexes enthüllt.

Meghan soll die Designerin beschuldigt haben, private Informationen über sie an die Öffentlichkeit weiterzugeben. Denn damals habe die ehemalige Schauspielerin wie eine Besessene jeden Tag sämtliche Zeitungen durchgewühlt, um alles, was über sie geschrieben wurde, zu lesen. Völlig aufgelöst und paranoid, soll ihr Verdacht schließlich auf Victoria gefallen sein.

Und Prinz Harry stellte daraufhin David am Telefon zur Rede, doch der Ex-Kicker wehrte sich vehement gegen die Vorwürfe. Seither herrsche Funkstille!

Prinz Harry: Er verliert alle Freunde

"Harry rief David Beckham an, um die Anschuldigung zu wiederholen. Beckhams wahrheitsgemäße Dementis beschädigten die Beziehung der beiden“, schreibt Bower in seinem Buch. Besonders bitter für Harry! Schließlich waren er und David früher ganz dicke.

Der einstige Fußballer schwärmte sogar öffentlich von dem royalen Rotschopf:

Wir lieben ihn und er ist ein erstaunlicher Mensch. Und das ist das Wichtigste. Aber ich bin auch stolz darauf, dass er sich individuell entwickelt und eine Person ist, die jeder Vater sein möchte.

Doch diese Zeiten dürften wohl vorbei sein. Stattdessen gehört David nun auch zu den vielen ehemaligen Kumpels von Harry, die wegen Meghan das Weite gesucht haben.

Inwieweit die Herzogin die Beckhams mit Absicht vergrault hat, ist zwar nicht bestätigt, böse Zungen behaupten aber, dass die 40-Jährige dasPaar auch loswerden wollte, damit Harry keinen Grund mehr hat, in England bleiben zu wollen. "Ich bin mir sicher, dass Meghan einen Keil zwischen Harry und seine sämtlichen Freunde getrieben hat, um ihn noch fester an sich zu binden“, heißt es aus dem Umfeld des Prinzen. „Die Sache mit Victoria war bestimmt auch nur ein Vorwand, um ihr Ziel zu erreichen.“

 

Text aus der aktuellen OK!-Printausgabe von: Julia Zuraw
Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – Jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...