Prinz Harry: Darum fehlte er bei Charles’ Proklamation

Prinz Harry: Darum fehlte er wirklich bei Charles’ Proklamation

König Charles III., 73, wurde zum Nachfolger seiner verstorbenen Mutter Queen Elizabeth II. (†96) ernannt. An seiner Seite standen Ehefrau Camilla, 75, und Prinz William, 40. Doch von Harry, 37, fehlte jede Spur.

König Charles III.: Er ist offiziell König!

Charles III. ist offiziell das neue Staatsoberhaupt von Großbritannien. Am Morgen des 10. Septembers bestätigt ein eigens zusammenberufener Rat, was die Briten seit dem 8. September 2022 wissen. Mit dem Tod seiner Mutter Queen Elizabeth II., die an jenem Tag im Alter von 96 Jahren auf Balmoral verstorben war, war Charles vom Protokoll automatisch als ihr Nachfolger berufen worden. Um 10 Uhr Ortszeit wurde die Formalität bestätigt. Eine Stunde später wurde die Proklamation vom Balkon des Palasts verlesen.

Ab sofort trägt Charles offiziell den Titel König Charles III. Damit beginnt eine neue Ära, denn bisher saß noch niemand so lange auf dem Thron wie seine Mutter Elizabeth. Es sind große Fußstapfen, in die König Charles nun tritt. 

Warum war Harry nicht bei der Proklamation von Charles?

Während König Charles III. seinen Eid ablegte, der sich auf die Sicherheit der Kirche von Schottland bezieht, weichten Camilla und Prinz William nicht von seiner Seite. Da stellten sich viele die Frage: Wo ist eigentlich Prinz Harry? Das Fernbleiben des Herzogs von Sussex hat diesmal nichts mit einem Familienstreit zu tun.

Königin Camilla und Prinz William gehören dem neuen Kronrat von König Charles an. Der Kronrat schließt sich zusammen aus den höchsten Kirchenführern der Church of England, mehreren obersten Richtern und Politikern und Teilen der Royal-Family zusammen und dient als Beratungsgremium des britischen Monarchen. Da Charles' jüngster Sohn Harry nicht dem Kronrat angehört, war er auch nicht bei der Proklamation dabei.

Verwendete Quellen: Bunte

Lade weitere Inhalte ...