Prinz Harry sicher: William war eifersüchtig auf ihn!

Prinz Harry sicher: William war eifersüchtig auf ihn!

War Prinz William, 40, eifersüchtig auf den Ruhm von Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 40? Davon sollen die Sussexes laut eines Royal-Experten überzeugt gewesen sein!

Prinz Harry: Trug Prinz William zum Megxit bei?

Was führte Anfang 2020 wirklich dazu, dass sich Prinz Harry und Herzogin Meghan dazu entschieden, als hochrangige Mitglieder der Königsfamilie zurückzutreten, England den Rücken zu kehren und sich in Kalifornien ein neues Leben aufzubauen? Eine Frage, sich sich bis heute weiterhin viele stellen dürfen. Doch es gibt jemanden, der wissen will, was sich wirklich hinter den Palastmauern abgespielt haben könnte: Tom Bower, der am 21. Juli sein Enthüllungsbuch "Revenge: Meghan, Harry und der Krieg zwischen den Windsors" veröffentlicht.

Schon jetzt liegen verschiedenen Medien erste Auszüge aus dem Royal-Buch vor - und die bieten allerlei Zündstoff. So will Bower von Palast-Insidern beispielsweise erfahren haben, dass die Beziehung zwischen Herzogin Meghan und Prinz Charles von Anfang an unter keinem guten Stern stand oder auch, dass die Queen kein Fan von der 40-Jährigen sein soll!

Meghan & Harry überzeugt: Der Thronfolger war neidisch auf sie!

Doch damit nicht genug: Auch die zerrüttete Beziehung zwischen Prinz Harry und Bruder Prinz William soll in dem Buch ganz genau unter die Lupe genommen werden, denn angeblich trug der Thronfolger dazu bei, dass sich Meghan und Harry für den Megxit entschieden!

So soll sich der 37-Jährige sicher gewesen sein, dass sein ältester Bruder neidisch auf dessen Erfolg sei. In einer Passage heißt es nämlich, dass Herzogin Meghan und Prinz Harry "sich selbst davon überzeugten", dass William vor allem nach ihrer Australienreise "eifersüchtig" auf ihren Erfolg war. Damals reisten die Sussexes nach Australien, Neuseeland, Fidschi und Tonga und wurden in den Ländern wie Weltstars empfangen und umjubelt, was bei Prinz William angeblich große Missgunst ausgelöst haben soll.

Für Prinz Harry und Herzogin Meghan sei dies eines der Schlüsselerlebnisse gewesen, weshalb sie sich letztlich zum Rücktritt entschieden: "Die Zeit war reif für eine 'Veränderung'. Sie mussten aus dem klaustrophobischen Fischglas des Kensington Palastes ausbrechen", schreibt Bower in seinem Buch. Schließlich sei es dann vor allem die ehemalige "Suits"-Darstellerin gewesen, die sich eingeredet haben soll, dass sie wegen Prinz Williams Neid nie eine "Führungsrolle" bei den Royals übernehmen würde und einen Neuanfang forderte.

Was an all diesen Behauptungen dran ist und wie und ob die Royals auf Tom Bowers Buch reagieren werden, bleibt abzuwarten.

Verwendete Quellen: Express.co.uk/"Revenge: Meghan, Harry und der Krieg zwischen den Windsors"

Lade weitere Inhalte ...