Prinz Harry: Traurig! Er wünscht sich Kontakt zwischen seinen & Williams Kindern

Prinz Harry: Traurig! Er wünscht sich Kontakt zwischen seinen & Williams Kindern

Prinz Harry soll darauf erpicht sein, eine engere Verbindung zwischen seinen Kindern und ihren Cousins aufbauen zu wollen. Doch der Ärger mit Prinz William würde dem im Weg stehen.

Prinz Harry wirkt entschlossen© Getty Images
Prinz Harry pflegt aktuell eher keinen großen Kontakt mehr zu seiner royalen Familie. Doch ein Adelsexperte will nun wissen, dass der Rotschopf sich insgeheim eine Beziehung zwischen seinen und Prinz Williams Kindern wünscht.

Prinz Harry: Wünsche sich Beziehung zwischen seinen und Williams Kindern

Prinz Harry (39) möchte, dass seine Kinder und die seines Bruders William (41) eine Beziehung zueinander aufbauen – jedenfalls behauptet das jetzt Royal-Experte Tom Quinn gegenüber "The Mirror". "Harry und Meghan würden das Problem gerne umgehen – sie würden es lieben, wenn die Cousins sich regelmäßig treffen und eine positive Beziehung haben könnten, während sie aufwachsen, aber sie sehen keine Möglichkeit, dies zu tun, während sie selbst, Harry und Meghan, sich entfremdet haben", verrät der Experte. Und weiter: "Harry hat gesagt, dass er hofft, dass die Cousins und Cousinen zumindest als Erwachsene Freunde sein können".

Prinz Harry: Kein Kontakt wegen Streit mit William

Warum aktuell kein Kontakt zwischen den Kindern herrsche, erklärt sich der Royal-Experte damit, dass Harry und William im Clinch liegen. Seit Harry und Meghan "Goodbye Großbritannien" gesagt haben und in die USA ausgewandert sind, sollen sich der Rotschopf und sein Bruder kaum gesehen oder gar miteinander gequatscht haben. Eine Versöhnung zwischen den beiden würde aktuell wohl auch nicht drin sein. Entweder weil Meghan nicht davon überzeugt sei oder weil William gerade andere Themen auf seiner Agenda hat. "Es ist eine Fantasie. Es geht nicht um Entschuldigungen oder darum, wer was gesagt hat, sondern darum, seine Familie zu schützen. Kate erholt sich von ihrer Krebserkrankung und sie vermeiden stressige Situationen", erzählt ein enger Vertrauter der Royals gegenüber "Daily Beast".

Verwendete Quellen: The Mirror, Daily Beast