Prinz Philip (†99): Herzzerreißende Enthüllung um ihn & die Queen

Prinz Philip (†99): Herzzerreißende Enthüllung um ihn & die Queen

Queen Elizabeth II. (†96) ist rund eineinhalb Jahre nach Prinz Philip (†99) verstorben. Damit sind die Monarchin und ihr Prinzgemahl endlich wieder vereint. Am 20. November hätte sich ihr Hochzeitstag zum 75. Mal gejährt.

Queen Elizabeth II. & Prinz Philip endlich wieder vereint

Es ist wohl eine der größten Liebesgeschichten des 20. und 21. Jahrhunderts. Queen Elizabeth II. war gerade einmal acht Jahre alt, als sie bei einer Hochzeit im Jahr 1934 das erste Mal auf ihren späteren Ehemann Prinz Philip traf. Fünf Jahre später hat es bei der damals 13-Jährigen dann gefunkt, Philip jedoch hatte aufgrund des Altersunterschiedes kein Interesse an Elizabeth, aber dennoch wurden beide Brieffreunde. Mit der Zeit intensivierten sich die Gefühle, Philip und Elizabeth wurden ein Paar. Im Juli 1947 gaben sie ihre Verlobung bekannt, am 20. November 1947 folgte die Hochzeit in der Westminster Abbey in London.

Am 2. Juni 1953 wurde Elizabeth zur Königin gekrönt, der Rest ist Geschichte. Fortan ging ihr Prinzgemahl bei öffentlichen Auftritten immer zwei Schritte hinter der Queen, bis zu seinem Tod am 9. April 2021. Das Ableben ihres Mannes versetzte die Monarchin in tiefe Trauer. Nach seinem Tod häuften sich die gesundheitlichen Beschwerden bei ihr und am 8. September folgte sie ihrem geliebten Ehemann in den Tod. Jetzt sind die Queen und Philip wieder vereint. Seite an Seite liegen sie in der königlichen Gruft der St.-Georgs-Kapelle von Schloss Windsor. Auf einer schlichten Marmorplatte stehen die Worte "Elizabeth II. 1926-2022" und "Philip 1921-2021".

Corgi spielte besondere Rolle bei Hochzeit

Am 20. November hätte sich der Hochzeitstag der Queen und Prinz Philip zum 75. Mal gejährt und noch immer sorgen die Details ihrer Hochzeit für Gänsehaut. So war auch Susan, der Corgi, den die Queen zu ihrem 18. Geburtstag geschenkt bekommen hatte, bei der Trauung anwesend. Als das Brautpaar die Feier verließ, war es nicht allein. Susan soll während der Kutschfahrt mit einer Wärmflasche unter einer Decke gelegen haben.

Das war so ein liebevolles Detail, dass sie am größten Tag ihres Lebens ihre beste Freundin an ihrer Seite haben wollte,

erklärt Buchautorin Caroline Perry. Dass die Queen eine große Liebe für Corgis hatte, war bekannt, doch dieser niedliche Umstand verdeutlicht noch einmal mehr, wie innig die Verbindung zu ihren treuen Vierbeinern war.

auch interessant: Queen Elizabeth II.: Letzter Liebesbeweis an Prinz Philip

Dieses Laster gab Philip für die Queen aus

Vermutlich war nur die Liebe zu Philip inniger. Und so gab die damals 21-Jährige ihrem 26-jährigen Bräutigam ein ganz besonderes Eheversprechen. In ihrem Gelübde betonte sie, Philip "zu gehorchen". Ein starker Liebesbeweis, denn als zukünftige Königin war die junge Britin niemandem verpflichtet, auch nicht ihrem Ehemann.

Doch auch Philip machte deutlich, wie wichtig ihm die Ehe ist. So legte er sein größtes Laster für seine Frau ab: das Rauchen. Elizabeths Vater war Kettenraucher, er hatte Lungenkrebs. Ein derartiges Schicksal wollte sie ihrem Ehemann ersparen. Philip gab klein bei und fügte sich. Offenbar eine gute Entscheidung, schließlich wurde der Prinzgemahl stolze 99 Jahre alt.

Verwendete Quellen: mailonline.com, telegraph.co.uk, theguardian.com, time.com

 

 

Lade weitere Inhalte ...