Prinz William: Palast wollte Eklat vertuschen - das ist der Grund

Prinz William: Palast wollte Eklat vertuschen - das ist der Grund

Reiht sich nun auch Prinz William, 40, in die Riege der Skandal-Royals ein? Derzeit geht ein Video viral, das den Thronfolger während eines krassen Wutausbruchs zeigt. Bilder, die der Palast lieber vor der Öffentlichkeit geheimgehalten hätte ...

Queen Elizabeth II.: Eklat um Prinz William

Das hat Queen Elizabeth II. wohl gerade noch gefehlt: Nach den Dauer-Schlagzeilen rund um Herzogin Meghan und Prinz Harry, den Skandalen ihres Sohnes Prinz Andrew und zuletzt den krassen Enthüllungen über Sohn Prinz Charles, der im Namen seiner Foundation angeblich Bargeldspenden in Millionenhöhe aus Katar angenommen haben soll, reiht sich nun auch Enkel Prinz William in die Skandal-Riege ein.

Eigentlich ist Prinz William die Ruhe in Person und wirkt stets gelassen, kontrolliert und sympathisch. Doch im Netz kursiert seit Kurzem ein Video, das den Thronfolger von einer völlig neuen Seite zeigt - nämlich bei einem extremen Wutausbruch!

Wutausbruch des Thronfolgers - "Sie sind widerlich"

Der Grund? Ein Paparazzo hatte Prinz William offenbar während einer Fahrradtour mit seinen Kindern George, Charlotte und Louis aufgelauert - und bei diesem Thema versteht Prinz William verständlicherweise überhaupt keinen Spaß. In dem Video ist zu sehen, wie er den Fotografen ganz direkt verbal angreift:

Sie waren hier draußen und haben nach uns gesucht. Wie können Sie es wagen, sich so unseren Kindern gegenüber zu verhalten? Hier herumschleichen und nach uns und unseren Kindern suchen?

Und weiter: "Ich bin an einem Samstag mit meinen Kindern auf einer ruhigen Radtour unterwegs und Sie verraten mir nicht einmal Ihren Namen. Sie sind unverschämt, Sie sind widerlich ... Warum sind Sie hier? Danke, dass Sie unseren Tag ruiniert haben!"

Video sollte geheimgehalten werden

Krass! So aufbrausend hat man den 40-jährigen Mann von Herzogin Kate definitiv noch nie erlebt. Kein Wunder also, dass der Palast alles versucht hatte, um das Video schnellstmöglich aus dem Netz zu löschen und eine Verbreitung zu unterbinden.

Laut "The Telegraph" hätten Palastmitarbeiter lange versucht, die besagten Bilder vor der Öffentlichkeit geheimzuhalten. Kein Wunder, denn nach all den Skandalen rund um die restlichen royalen Familienmitglieder, wollte Queen Elizabeth II. wahrscheinlich auf die nächsten Schlagzeilen - und dann auch noch ausgerechnet um Prinz William - verzichten.

Nachdem der Clip nun aber doch viral ging, sah sich der Palast offenbar zu einem Statement gezwungen. Darin heißt es, dass es sich beim Verhalten des Fotografens und der Veröffentlichung des Videos um die Verletzung der Privatsphäre der Cambridges handle. Scheint also, als stünden Queen Elizabeth II. und die übrigen Royals trotz des öffentlichen Wutanfalls voll und ganz hinter William.

Verwendete Quellen: The Telegraph, Twitter

Lade weitere Inhalte ...