Prinz William: Royal-Experte enthüllt - "Keine Chance auf Rückkehr"

Prinz William: Royal-Experte enthüllt - "Keine Chance auf Rückkehr"

Der Tod von Queen Elizabeth II. (†96) ist schon mehr als zwei Monate her, doch noch immer geht es bei den Royals drunter und drüber. Prinz William, 40, trägt eine schwere Last auf seinen Schultern und bezogen auf ein bestimmtes Thema ist sich der britische Thronfolger ganz sicher: Es gibt "keine Chance auf eine Rückkehr" ...

Prinz William & König Charles sind sich einig: ER hat keine royale Zukunft

Während es im britischen Königshaus wahre Vorzeige-Royals wie Prinz William oder auch Prinzessin Kate gibt, so sind auch die nicht ganz so vorbildlichen Königshaus-Mitglieder zu verzeichnen. Hierzu kann sich Prinz Harry zählen, der sich seit dem "Megxit" all seinen royalen Pflichten und Aufgaben entbunden hat, oder aber auch Prinz Andrew, der Bruder von König Charles III.

Dieser machte in den letzten Jahren mit nicht ganz so positiven Schlagzeilen auf sich aufmerksam - unter anderem aufgrund eines Missbrauchsskandals. Im englischen Sprachraum könnte man ihn sehr gut als wahren "Troublemaker" abstempeln. Ihm wurden seine militärischen Titel entzogen und er musste seine royalen Pflichten niederlegen. Während Prinz Harry dies also freiwillig und aus freien Stücken tat, so wurde Prinz Andrew dazu gezwungen.

Dieser scheint auch gewillt, seinen royalen Tätigkeiten wieder nachgehen zu dürfen, doch darauf hoffen kann er wohl nicht ...

Prinz Andrew: Er stapfte "verzweifelt" davon

Der "Mirror" berichtet über ein Gespräch mit einem Royal-Experte, und dieser hat eine klare Meinung:

Die öffentliche Meinung steht eindeutig gegen Andrew und allen Berichten zufolge gibt es für ihn absolut keine Chance auf eine Rückkehr.

Wie der Adels-Kenner glaubt zu wissen, sind sich die zwei wichtigsten Entscheidungsträger bezogen auf eine etwaige Rückkehr Andrews in den royalen Dienst einig:

Der König ist in Bezug auf diese Frage sehr entschlossen und Prinz William auch. Das war's.

Wie Prinz Andrew mit diesem klaren Entschluss umgeht und wie er diesen auffasst? 

Der König soll Andrew die Nachricht überbracht haben und letzterer reagierte anscheinend wie folgt:

Er sei "verzweifelt" und "tränenüberströmt" davongestapft ... Da fragt sich, inwiefern Andrew selbst dieses Verhalten als angemessen einstufen würde. Schließlich hat er sich die ganze Situation selbst eingebrockt.

Verwendete Quelle: Mirror

Lade weitere Inhalte ...