Andrea Kiewel: Pikante Enthüllung

Andrea Kiewel: Pikante Enthüllung

Schluss mit Monogamie? Andrea Kiewel, 57, hat jetzt ziemlich intime Details ausgeplaudert.

Andrea Kiewel: Schamlos ehrlich

Eigentlich hält sich Andrea Kiewel sehr bedeckt, was ihr Privatleben angeht. Sowohl über ihre beiden Söhne, als auch ihren neuen Freund ist wenig bekannt. Doch jetzt scheint die "ZDF-Fernsehgarten“-Moderatorin ihre Zurückhaltung über Bord geworfen zu haben. In ihrer Biografie "Meist sonnig: Eine Liebeserklärung an das Leben“ schreibt sie ganz ungehemmt über ihr Sexleben und verrät:

Es gibt kein legaleres Dopingmittel als Sex. Ich liebe Sex. Ich begann spät. Und hörte seitdem nie wieder auf. Leckerer Sex geht auch ohne Liebe. Mich interessieren viele Männer.

Schräger Ex-Freund

Auch sonst scheint sie diesbezüglich ziemlich experimentierfreudig zu sein.

Ich finde offene Beziehungen mehr als spannend.

Was ihr Partner wohl davon hält? Zumal die 56-Jährige in ihrem Werk auch über ihre vergangenen Liebschaften auspackt.

Der Mann, den ich vor langer Zeit mal kurzfristig in mein Leben und mein Bett ließ, war definitiv verrückt,

berichtet sie. Er habe mit ihr seine Lieblingspornos nachspielen wollen – ohne Erfolg. "Bei Sätzen wie: ‘Du musst jetzt schreien!‘ flog mir die Sicherung raus. Mein zaghaftes ‘Hallo, ich bin’s‘ wurde überhört und stattdessen handfest auf meinen Po gehauen. Vielleicht behaupten Experten deshalb, dass übermäßiger Pornokonsum unsere Sicht auf gesunden Sex ruiniert, so Kiwi.

Dieser Artikel erschien zuerst in der Printausgabe von IN. Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen IN – Jeden Mittwoch neu am Kiosk

Lade weitere Inhalte ...