Beatrice Egli: Sie setzt den Gerüchten ein Ende

Beatrice Egli: Jetzt setzt sie den Gerüchten ein Ende!

Beatrice Egli, 34, sieht man meist mit einem strahlenden Lächeln im Gesicht. Nur schwer kann der Sängerin etwas den Tag vermiesen. Viele denken, dass sie dies dem Lach-Yoga zu verdanken hat, so wird ihr seit einiger Zeit nachgesagt, dass sie jenes praktizieren soll. Nun äußerte sich der Schlagerstar überraschend zu diesem Thema. 

Beatrice Egli: Sie verrät ihren Gute-Laune-Trick

Beatrice Egli strahlt übers ganze Gesicht. Das liegt nicht nur daran, dass sie mit ihrer neuen Single "Volles Risiko" großen Erfolg feiert, sondern es liegt einfach in ihrer Art, denn die Schlagersängerin ist eine absolute Frohnatur. Auf Instagram lässt sie ihre Fans regelmäßig an ihrem Leben teilhaben und versprüht dabei auch stets positive Energie. Doch wie schafft Beatrice es immer so optimistisch und gut gelaunt zu sein? Im Interview mit der "Bild" verriet sie ihr Gute-Laune-Geheimnis. So wendet sie regelmäßig den Spiegel-Trick an. Dabei blickt die 34-Jährige ganze 60 Sekunden lächelnd in den Spiegel. Im Gespräch sagte sie:

Ich habe den Trick vor Jahren in einer Frauen-Zeitschrift gelesen und gedacht, dass ich den Trick mit dem Spiegel mal ausprobiere. Und siehe da – es funktioniert tatsächlich.

Jeden Tag wendet sie den Trick allerdings nicht an, so erzählte sie weiter im Interview:

Überhaupt das Wissen um diesen Trick erleichtert mich ungemein.

Beatrice Egli: Lach-Yoga? Nein danke

Nicht nur den Spiegeltrick wendet Beatrice Egli an, um manchmal aus einer miesen Stimmung wieder rauszukommen, sondern auch Yoga ist ein fester Bestandteil ihrer Morgenroutine, um schließlich gut gelaunt in den Tag zu starten. Seit einiger Zeit hält sich das Gerücht, dass die Sängerin nicht nur Yoga, sondern auch Lach-Yoga praktizieren soll. Dies ist allerdings vollkommener Schwachsinn, wie sie im Interview mit "Watson" erklärte:

Wie die Aussage zustande kam, ich würde Lach-Yoga praktizieren, ist mir ein Rätsel.

Lach-Yoga ist also nichts für die Schweizer Musikerin. Weiter erklärte sie im Interview, warum ihr eine Runde auf der Yogamatte aber sehr gut tut:

Ich liebe es, morgens bei einer Runde Yoga mit mir selbst in Kontakt zu kommen und so ganz geerdet und voller Energie in den Tag zu starten.

Verwendete Quellen: Bild; Watson

Lade weitere Inhalte ...