Beatrice Egli: Die Schlagerprinzessin

Beatrice Egli gehört zu den bekanntesten Schlagersängern. Nachdem sie bereits in ihrem Heimatland der Schweiz mit ihrer Musik kleinere Erfolge feierte, gelang ihr mit ihrem Sieg bei "Deutschland sucht den Superstar" 2013 der Durchbruch.

© Getty Images

Wer ist Beatrice Egli

Am 21. Juni 1988 wurde Beatrice Margerite Egli in Lachen (Kanton Schwyz) in der Schweiz geboren. Sie wuchs mit drei Brüdern auf.

Steckbrief:

  • Beruf: Sängerin
  • Geburtstag: 21. Juni 1988
  • Sternzeichen: Zwillinge
  • Größe: 163 cm
  • Haarfarbe: blond
  • Augenfarbe: blau-grün
  • (Ex-)Partner: Reto Steiner (2009-2014)

Biografie und Lebenslauf:

  • Herkunft und erste musikalische Erfolge

Bereits als junges Mädchen war Beatrice Egli fasziniert von der Musik. Ihr Wunsch war es schon immer professionelle Sängerin zu werden und somit begann sie im Alter von vierzehn Jahren Gesangsunterricht zu nehmen. Die Menschen um sie herum waren von ihrer Stimme begeistert und überredeten sie schließlich, auf diversen Volksfesten zu singen.

Neben der Optimierung ihrer  Gesangs- und Bühnenqualitäten wollte sich Beatrice aber noch ein zweites Standbein aufbauen, so absolvierte sie gleichzeitig noch eine Ausbildung als Friseurin. Ein Jahr lang arbeitete sie auch in diesen Beruf, doch dann entschied sie sich ernsthaft ihren Fokus auf ihre künstlerische Karriere zu legen. 2011 machte sie schließlich noch eine Schauspielausbildung an der Schule für Schauspiel in Hamburg.

Als Sängerin feierte Beatrice Egli bereits 2007 erste Erfolge, denn gemeinsam mit der Schweizer Sängerin Lys Assia veröffentlichten sie die Single "Sag mir wo wohnen die Engel" und ein gleichnamiges Album. Mit diesem Song gewannen die beiden auch 2007 die schweizerische Vorentscheidung zum Grand Prix der Volksmusik. Wenige Monate später nahm dann Showmaster Florian Silbereisen sie beim "Herbstfest der Volksmusik" mit ins Programm. Zwei Jahre später präsentierte sie im "Musikantenstadl" den Titel "Lippenstift". Bis 2011 hat die Schlagersängerin drei Alben veröffentlicht, die jedoch nur mäßig erfolgreich waren. Dies sollte sich 2013 schlagartig ändern.

  • DSDS verhalf ihr zum Durchbruch

Die Musikkarriere von Beatrice Egli nahm insbesondere im Mai 2013 an Fahrt auf. Nachdem sie sich von Woche zu Woche bei der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" gegen ihre Konkurrenten und Konkurrentinnen durchsetzen konnte, gewann sie schließlich den heiß begehrten Titel mit 70,25 Prozent der Zuschauerstimmen. Nicht nur die 500.000 Euro gaben ihr eine beachtliche Starthilfe, sondern vor allem der Plattenvertrag bei "Universal Music" war für sie eine glückliche Fügung des Schicksals. Ihre erste Single nach ihrem DSDS-Triumph "Mein Herz", geschrieben von Dieter Bohlen, stieg in der ersten Verkaufswoche auf Platz eins der offiziellen deutschen, österreichischen und Schweizer Singlecharts ein. Auch ihr Studioalbum "Glücksgefühle" war ein absoluter Kassenschlager, so stieg dieses im deutschsprachigen Raum auf Platz zwei der Albumcharts ein. Auf die Schlagersängerin warteten bis heute sechs weitere Studioalben, die nicht selten mit Platin oder Gold ausgezeichnet wurden. Für die Schlagersängerin war ihre Teilnahme bei DSDS ein absoluter Erfolg, der sich auch lange danach noch halten sollte. 

Weitere Hintergrund-Infos bekommst du hier:

  • Diverse TV-Erfahrungen

Natürlich ist Beatrice Egli seit ihrem großen Durchbruch in den größten TV-Shows des Schlagers regelmäßig zu Gast. Auch als Moderatorin ist die Schweizerin überaus bekannt. 2019 führte sie an der Seite von Schlagerkollege Eloy de Jong durch die Rankingshow "Ich find Schlager toll" auf RTLPlus. 2022 hat die Sängerin sogar mit ihrem eigenen Format "Die Beatrice-Egli-Show" auf SWR und MDR Premiere gefeiert. In ihrer Show begrüßte sie echte Hochkaräter der Branche wie beispielsweise Andreas Gabalier, Kerstin Ott und Ross Antony. 

Auch als Schauspielerin konnte Beatrice Egli schon des Öfteren auf sich aufmerksam machen. 2013 wirkte sie in der Daily-Soap "Unter uns" in zwei Folgen mit. 2018 war sie dann in drei Episoden von "Sturm der Liebe" dabei. Für "Playmobil: Der Film" verlieh sie der guten Fee ihre Stimme und sang den Titelsong "Du bist ein Sieger" ein. 

2021 wirkte sie bei "Sing meinen Song - Das Schweizer Tauschkonzert" mit und interpretierte dabei die Songs von Jaël, Ta'Shan, Adrian Stern, Dodo und Kunz neu. 

  • Ruhiges Liebesleben

Beruflich könnte es für Beatrice Egli kaum besser laufen. Die Auszeichnungen für ihre Alben kann sie mittlerweile kaum mehr zählen. Anders sieht es jedoch bei ihrem Privatleben aus. 2009 verliebte sich die Blondine in ihren Ex-Freund Reto Steiner. Fünf Jahre lang waren sie ein Herz und eine Seele. Anscheinend planten sie auch ihre Zukunft miteinander zu verbringen, so kaufte das Paar ein 772-Quadratmeter-Anwesen am Walensee. Ihre Liebe bekam jedoch Risse, während Beatrice' Karriere als Schlagersängerin immer mehr an Fahrt aufnahm. Für ihren Ex war klar: Ein Leben im Rampenlicht ist nichts für ihn. Schließlich ging die Beziehung zu Bruch. 

Seitdem ist die Schlagerprinzessin Single. Immer wieder gibt es Spekulationen, dass es zwischen ihr und Schlagerkollegen gefunkt haben soll. Nicht nur Florian Silbereisen wurde schon mal ins Visier genommen, sondern auch die Gerüchte um eine angebliche Liebe mit Andreas Gabalier hielten sich lange Zeit stark in den Medien. Sowohl der Volks-Rock´n Roller als auch Egli dementierten jedoch die Gerüchte. 

Weitere Hintergrund-Infos bekommst du hier:

Sonstige Informationen:

Alles News zu Beatrice Egli:

Lade weitere Inhalte ...