Giovanni Zarrella: "Damit abgefunden" - Traurige Worte

Giovanni Zarrella: "Damit abgefunden" - Traurige Worte

Giovanni Zarrella, 44, befindet sich derzeit auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Doch vor einigen Jahren glaubte der gefeierte Schlagerstar selbst nicht mehr daran, überhaupt noch einmal als Musiker durchzustarten.

Giovanni Zarrella: Traurige Worte über seine Vergangenheit

Keine Frage: Giovanni Zarrella zählt heute zu den bekanntesten und erfolgreichsten Schlagerstars des Landes, dabei begann seine Karriere als Musiker eigentlich ganz woanders - und zwar in der Castingshow "Popstars". Hier entstand 2001 die Band Bro'Sis, von der auch Giovanni ein Teil war. Doch nachdem bereits 2003 Mitglied Indira Weis die Gruppe verlassen hatte, trennte sich die gefeierte Band knapp drei Jahre später dann vollständig - und mit der Karriere des heute 44-Jährigen ging es erst einmal bergab:

Als es mit Bro'Sis vorbei war, wusste ich, dass ich weitermachen will. Das Problem war nur: Ich wusste nicht, wie. In der Zeit, wo wir mit Bro'Sis unterwegs waren, habe ich mich überhaupt nicht mit der Zeit danach auseinandergesetzt. Ich hatte kein Netzwerk aufgebaut. Es war erstmal vorbei. Zwei, drei Jahre ging überhaupt nichts voran und ich war in einer Abwärtsspirale gefangen,

offenbarte der Entertainer bereits vor einigen Wochen im Interview mit "t-online.de". Die Band-Trennung sei für ihn besonders hart gewesen: "Ich durfte so ein Hoch erleben. Dann wurde mir alles wieder weggenommen. Es war sicherlich die dunkelste Zeit meines Lebens."

 

Giovanni glaubte, nie mehr Musik zu machen

Nun sprach Giovanni Zarrella erneut über die Zeit nach der Trennung von Bro'Sis und offenbarte, dass er sich damals selbst schon mit dem Gedanken abgefunden hätte, nie wieder Musik zu machen:

Ich hatte mich schon damit abgefunden, keine Musik mehr zu veröffentlichen,

so der 44-Jährige gegenüber "waz.de".

Was ihm damals geholfen hätte, weiterzumachen, war Ehefrau Jana Ina Zarrella, mit der der Musiker seit 2005 glücklich verheiratet ist. Gegenüber "t-online.de" erklärte er damals: "Meine Familie gab mir Halt. Und ich habe in dieser Zeit Jana Ina kennengelernt. Wir haben geheiratet und an unsere gemeinsame Zukunft mit Kindern gedacht. Das hat mir gezeigt, dass nicht alles schlecht läuft. Wenn ich durch dieses Loch ohne eine Partnerin wie sie hätte gehen müssen, wäre das nicht einfach gewesen. Die Liebe hat mich gut abgelenkt."

Abgesehen davon gab Giovanni Zarrella aber nie auf - und genau das zahlte sich am Ende aus.

Verwendete Quellen: t-online.de, waz.de

 

Lade weitere Inhalte ...