Jürgen Drews: Weggefährte dankt dem Schlagerstar

Jürgen Drews: Weggefährte äußert sich - "Jürgen bleibt unser König der Herzen"

Nachdem Schlager-Legende Jürgen Drews, 77, im Rahmen der "Schlagerstrandparty" sein Karriere-Aus verkündete, meldeten sich viele seiner Kollegen zu Wort und huldigten den "König von Mallorca". Auch Drews' langjähriger Weggefährte Bernhard Brink wendete sich jetzt an die Öffentlichkeit, um von seinem Freund zu schwärmen und um die gemeinsame Zeit mit Drews Revue passieren zu lassen.

Jürgen Drews: "Geile Zeit" mit Bernhard Brink

Nachdem Schlager-Legende Jürgen Drews im Rahmen von Florian Silbereisens "Schlagerstrandparty" sein Karriere-Ende bekanntgab, machen im weiteren Zuge seine Sänger- und Performerkollegen keinen Hehl daraus, wie sehr sie den "König von Mallorca" vermissen werden. Wer hier im "Trauerzug" natürlich nicht fehlen darf: Drews langjähriger Freund und Wegbegleiter Bernhard Brink!

Im Interview mit "Bild" erinnert er sich an die erlebnisreichen Jahrzehnte mit Jürgen zurück.

Das erste Mal aufeinandergetroffen seien die beiden Schlager-Stars 1976, in den folgenden Jahren haben sie sich regelmäßig im Rahmen der "ZDF Hitparade" getroffen. Brinks erster Gedanke, als er Drews vor sich stehen sah:

Der Junge sieht aber gut aus.

Da dürfte der "König von Mallorca" aber sehr geschmeichelt sein ...

Über die gemeinsame Zeit mit Jürgen in den 70ern und 80ern meint Bernhard Brink:

[Es war eine] geile Zeit, die so nie wiederkommen wird. Es gab kein AIDS und kein Corona und wir lebten mit einer Leichtigkeit, von der man heute nur träumen kann.

Der Weggefährte von Drews sagt, die Zeit damals sei in vielerlei Hinsicht eine andere gewesen als heute:

[Man war] nicht so verbissen und überkorrekt, sondern freizügig und fröhlich.

Jürgen Drews & Bernhard Brink: Meister der Streiche

Bernhard Brink erzählt im Interview weiter, dass er und Drews Meister darin waren, sich gegenseitig Streiche zu spielen. So war Jürgen Drews zusammen mit Thomas Heck, einem weiteren Schlagersänger im Bunde, beispielsweise für folgenden "Prank" an Bernhard verantwortlich:

Sie machten mit einer jungen Dame den Pakt, sie solle sich zu Brink ins Hotelbett legen. Als dieser dann sein Zimmer betrat, schrie die Frau auf: "Du Schwein hast mir die Ehe versprochen!" Der Sänger, erst verdutzt, wurde nach kurzer Zeit dann von Drews und Heck in den Streich eingeweiht und die drei Witzbolde lachten sich kaputt. 

Im Rahmen des Interviews ließ Brink natürlich auch Drews Karriere-Aus nicht unkommentiert und gab zu, dass ihn das sehr traurig stimmen würde. Aber für Bernhard Brink steht fest:

Jürgen, du bleibst immer unser König der Herzen!

Verwendete Quelle: Bild

Lade weitere Inhalte ...