Jürgen Drews: Offiziell! Karriere-Aus zum Jahresende

Jürgen Drews: Offiziell! Karriere-Aus zum Jahresende - "Verabschiede mich von der Bühne”

Jetzt ist es traurige Gewissheit: Jürgen Drews, 77, beendet seine Karriere zum Ende des Jahres, wie er jetzt offiziell bekannt gab.

Jürgen Drews: Karriere-Aus offiziell!

Es ist erst wenige Wochen her, als Jürgen Drews offiziell verkündete, sich eine Auszeit nehmen zu wollen. Nachdem bekannt geworden war, dass er aus gesundheitlichen Gründen ein Konzert abgesagt hatte, gab er wenig später via Instagram bekannt, dass er sich aus ähnlichen Gründen eine Auszeit nehmen wolle. Er habe festgestellt, dass er “einfach nicht mehr so belastbar” sei und habe schweren Herzens die Entscheidung getroffen, für Juni alle offiziellen Termine abzusagen.

Als Jürgen Drews seine selbst angekündigte Auszeit dann für einen Auftritt im “ZDF-Fernsehgarten” unterbrach und wenig später bekannt wurde, dass der 77-Jährige auch bei Florian Silbereisens “Schlagerstrandparty” am 9. Juli auftreten wird, war die Hoffnung groß, dass der “König von Mallorca” seine Pause offiziell beendet - doch Fehlanzeige: Jürgen Drews gab jetzt bekannt, dass er seine Karriere offiziell beenden wird.

"Zum Ende dieses Jahres werde ich mich verabschieden"

Im Interview mit “Bild” gab Jürgen Drews offiziell bekannt, dass er bis Ende 2023 zwar noch einige Auftritte absolvieren möchte, sich dann aber endgültig aus der Musikwelt zurückziehen wolle:

Es ist an der Zeit, mein Privatleben auf Platz eins zu stellen. Man wird mich in diesem Jahr noch bei der einen oder anderen Veranstaltung treffen und im Fernsehen sehen können, aber zum Ende dieses Jahres werde ich mich von der Bühne verabschieden. Ich bin nicht mehr so belastbar wie früher und ich merke, dass es mir unheimlich guttut, zu Hause zu sein. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, so viel Zeit wie möglich mit Ramona, meiner Tochter Joelina und unseren Tieren zu verbringen und das Zuhausesein zu genießen.

Seine Polyneuropathie sei zwar nicht harmlos, verursache aber Gott sei Dank nur harmlose Symptome: "Diese Krankheit ist leider nicht heilbar. Aber ich habe Gott sei Dank nur eine leichte Form der Polyneuropathie. Das äußert sich in den Nerven. So bin ich oft etwas wackelig auf den Beinen, muss mich sehr konzentrieren, wenn ich lange Wege auf der Bühne gehen soll. Ich habe keine Schmerzen, aber der Körper und das Befinden verändern sich", so der 77-Jährige weiter.

Jürgen Drews müsse nach eigenen Angaben einfach akzeptieren, dass er langsam kürzertreten müsse:

Mir geht es gut. Dem Alter entsprechend, würde ich sagen. Ich bin nicht mehr so fit, wie ich es mal war. Es wird alles langsamer und schwerfälliger. Und ich muss akzeptieren, dass ich nicht mehr stundenlang auf der Bühne stehen kann. Da sagt mir mein Körper schon: Stopp … so nicht! Deshalb vermeide ich das in Zukunft.

Mit seinem Bühnen-Aus sei parallel auch sein Ballermann-Aus beschlossene Sache: "Auch am Ballermann werde ich nicht mehr auftreten. Ich habe dazu nicht mehr die Energie. Die langen Bühnenauftritte fallen mir mittlerweile nicht mehr so leicht. Es strengt mich sehr an, länger am Stück auf den Beinen sein zu müssen. Früher habe ich das einfach so weggesteckt, bin manchmal um fünf Uhr morgens ins Bett gegangen und um acht Uhr wieder nach Deutschland geflogen. Daran wäre heute gar nicht mehr zu denken."

Eine traurige, aber verständliche Nachricht!

Auch spannend: Jürgen Drews: "Mein Herz weint" - Bitterer Abschied stimmt traurig

Verwendete Quellen: Instagram, Bild

Lade weitere Inhalte ...