Matthias Reim: Traurige Enthüllung von Marie

Matthias Reim: Traurige Enthüllung von Marie - wegen ihrer Eltern!

Aus der Beziehung von Matthias Reim, 64, und Michelle, 50, ging ihre Tochter Marie Reim, 22, hervor. Mittlerweile ist auch sie wie ihre Eltern als Sängerin tätig und kann auf erste Erfolge zurückblicken. Warum die Musik während ihrer Jugend ein wahrer Zufluchtsort gewesen ist, erklärte sie kürzlich in einem Interview. 

Matthias Reim: Tochter Marie wurde gehänselt

Das Leben von Marie Reim dreht sich seit Kindesalter um die Musik. Nicht verwunderlich, so sind ihre Eltern, Matthias Reim und Michelle berühmte Schlagerstars. Was jedoch als Hobby für die Blondine begann, wurde mit der Zeit Mittel zum Zweck, denn Marie nutze die Musik als Zufluchtsort. Doch wofür? Diese Frage beantwortete die 22-Jährige vor Kurzem im Interview mit der "Augsburger Allgemeinen":

In der Schulzeit bin ich ziemlich gemobbt worden.

Die damalige Teenagerin wurde von ihren Klassenkameraden gehänselt, nicht nur, weil sie ständig nie "Neue" aufgrund häufiger Schulwechsel war, sondern auch ihr berühmter Nachname machte ihr oft das Leben schwer:

Ich habe in zehn Jahren Schulzeit elfmal die Schule gewechselt, natürlich auch, weil meine Eltern oft umgezogen sind. Ich war immer die Neue. Und da waren auf der einen Seite die Neider, auf der anderen die, die wegen meiner bekannten Eltern auf falsche Freunde gemacht haben.

Matthias Reim: Er war für einen Plan B

Für Marie Reim war ihre Jugend definitiv nicht die schönste Zeit, dennoch konnte kein hässlicher Kommentar ihrer Mitschüler sie davon abhalten, ihren Traum zu verfolgen. So arbeitete sie immerzu weiter an ihrer Stimme - mit Erfolg, wie man heute sehen kann. Allerdings war es ihren Eltern auch wichtig, dass sich Marie eine Alternative sucht, falls es nichts mit der Musikkarriere werden sollte. So offenbarte sie gegenüber der "Augsburger Allgemeinen":

Sie haben mir ans Herz gelegt, erst die Schule fertigzumachen. Das habe ich berücksichtigt und guten Gewissens auch alles ordentlich beendet. Mein Papa hat mir noch ans Herz gelegt, einen Plan B in der Hinterhand zu haben.

Maries Plan B wäre eine Ausbildung zur Fitnesstrainerin gewesen, doch dazu musste es nie kommen, denn die Nachwuchssängerin kommt mit ihrer Musik gut an. Auch wenn sich die 22-Jährige gerne mal einen Rat bei ihren Eltern holt, will sie es ganz alleine bis an die Spitze schaffen und nicht aufgrund ihres berühmten Namens:

Gerade in dieser Branche macht es ein bekannter Name deutlich schwieriger. Viele legen einem extra Steine in den Weg. Das ist schade, denn ich möchte nicht wegen des Namens, sondern wegen meiner Arbeit erfolgreich sein.

Verwendete Quellen: Augsburger Allgemeine

Lade weitere Inhalte ...