Roland Kaiser: Bittere "Kaisermania"-Enttäuschung!

Roland Kaiser: Trotz Mega-Erfolg - Bittere "Kaisermania"-Enttäuschung!

2022 durfte Roland Kaiser, 70, endlich wieder seine "Kaisermania" in Dresden feiern. Auch für das kommende Jahr wurden die Shows bereits bestätigt. Allerdings gibt es zu der diesjährigen Ausgabe eine Änderung - und die dürfte seinen Fans ganz und gar nicht gefallen. 

Roland Kaiser: "Kaisermania" auch 2023

Darauf haben die Fans von Roland Kaiser lange gewartet: Zwei Jahre lang mussten aufgrund der Corona-Pandemie und von der Regierung auferlegten Maßnahmen viele Konzerte ausfallen. Davon betroffen waren auch zwei Ausgaben der "Kaisermania"-Konzerte von Roland Kaiser. In diesem Jahr war es dann aber endlich wieder so weit und der Schlagerstar konnte mit seinen Fans in Dresden gebührend die Rückkehr der außergewöhnlichen Konzerte feiern. Er konnte seine Freude darüber nicht verbergen, endlich wieder am Elbufer auf der Bühne stehen zu können, so sagte er bei den vergangenen Konzerten sichtlich emotional: "Ich habe Dresden vermisst, ich habe diese Bühne vermisst, aber vor allem habe ich euch vermisst".

Die Veranstalter der Filmnächte am Dresdner Elbufer, in jenem Rahmen auch die "Kaisermania"-Konzerte stattfanden, sind mit dem Ergebnis der Events vollends zufrieden. Über 270 000 Gäste kamen zu Besuch. Gegenüber "Bild" freut sich Geschäftsführer Johannes Vittinghoff:

Das Ergebnis ist ein Hammer.

Zu einem großen Teil des Erfolges der Filmnächte dürfte wohl Roland Kaiser mit seinen Konzerten beigetragen haben. Da ist es nicht verwunderlich, dass für 2023 die Shows bereits wieder bestätigt wurden - allerdings mit einer Änderung. 

Roland Kaiser: Nur noch vier Shows

Nach der "Kaisermania" ist vor der "Kaisermania" - jedenfalls geht das vielen Fans so. Auch wenn gerade die diesjährige Ausgabe wenige Wochen her ist, so fragen sich hoffnungsvoll viele, ob es denn auch eine im nächsten Jahr geben wird. Ihr Wunsch wurde erhört, so will die "Sächsische" kürzlich erfahren haben, dass auch 2023 wieder kaiserlich in Dresden gefeiert werden darf. Da ist definitiv Grund zur Freude! Allerdings müssen sich die Fans auf eine Änderung gefasst machen. Die Veranstalter gehen nämlich zum alten Konzept zurück und planen nur noch vier statt sechs "Kaisermania"-Konzerte. Geschäftsführer Johannes Vittinghoff stellte gegenüber der "Bild" klar, dass kein Fokus auf Roland Kaiser gelegt werden soll:

Wir wollen nicht Kaiser-Nächte werden.

Ein weiterer Grund für die wenigeren Kaiser-Konzerte sind laut dem zweiten Geschäftsführer Matthias Pfitzner auch Personalprobleme. Fans des Schlagerstars ist also Obacht geboten, wenn der Vorverkauf für die "Kaisermania"-Konzerte 2023 beginnt, denn es werden deutlich weniger Tickets auf dem Markt sein!

Verwendete Quellen: Kaisermania 2022; Sächsische; Bild

Lade weitere Inhalte ...