Schlager: Helene Fischer - Überraschung zu Silvester

Schlager: Helene Fischer - Überraschung zu Silvester

Die wichtigsten Schlager-News der Kalenderwoche 52 im aktuellen Ticker von OKmag.de +++ Tolle Neuigkeiten zum Jahreswechsel für Fans von Helene Fischer, 38. +++ Haben Anna-Carina Woitschack, 30, und Stefan Mross, 47, wieder ihr Statement abgekupfert? +++ Schlagersängerin Michelle, 50, macht eine Ausbildung. +++ Roland Kaiser, 70, schwelgt in Erinnerungen. +++

30. Dezember: Neue Party-Playlist von Helene Fischer 

Helene Fischer hat im Dezember viel Zeit in Montreal, Kanada verbracht, denn ihre Proben für ihre "Rausch"-Tournee mit dem Cirque du Soleil laufen auf Hochtouren. Für die Festtage wird aber bestimmt selbst der Schlagerstar die Arbeit für einen kurzen Moment zur Seite legen und mit ihren Liebsten feiern. Damit auch ihre Fans mit echter Helene-Power ins nächste Jahr rutschen, veröffentlichte ihre Plattenfirma kürzlich auf Spotify die Playlist "Partyhits wie im Rausch", darunter Hits wie "Atemlos durch die Nacht", "Herzbeben", "Null auf 100" und "Achterbahn". Na dann ist ja für die musikalische Untermalung des morgigen Silvesterabends gesorgt!

29. Dezember: Neues Statement von Anna-Carina Woitschack und Stefan Mross wirft Fragen auf

Die Ähnlichkeit zwischen dem Trennungsstatement von Nazan Eckes und dem von Anna-Carina Woitschack und Stefan Mross war schon verblüffend und wurde im Netz verspottet. Auch ihr gestern geteiltes Statement erinnert sehr an bereits gesprochene Worte. So schrieben die beiden Schlagersänger: 

Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.

Das Zitat wurde wohl leicht abgeändert von Theologe Dietrich Bonhoeffer, denn von ihm hieß es: "Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung. Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in stille Freude." Die Ähnlichkeit ist auch hier nicht zu leugnen ...

28. Dezember: Michelle beginnt eine Ausbildung zur Hundetrainerin

Eigentlich ist Schlagersängerin Michelle auf ihre Karriere konzentriert, doch derzeit stiehlt ein kleiner Vierbeiner die Aufmerksamkeit der 50-Jährigen. Auf Instagram postete sie einen Schnappschuss von Maggy, einem Straßenhund aus Rumänien. Sie ist die neue Mitbewohnerin von Michelle und hält sie ordentlich auf Trab. Die kleine Fellnase brachte die "Nicht verdient"-Interpretin sogar dazu, eine Ausbildung zu machen, wie sie auf Instagram verriet:

Ich mache gerade auch die Ausbildung zum Hundetrainer, um noch besser mit ihr arbeiten und sie verstehen zu können.. 
Ich halte euch auf dem Laufenden, wie sie sich entwickelt.

Wie süß, ihre Fans fiebern sicher mit ihr und Maggy mit!

27. Dezember: Roland Kaiser erinnert sich an sein schönstes Weihnachtsgeschenk zurück

Vor wenigen Tagen war Heiligabend und Roland Kaiser wurde sicher von seinen Liebsten reichlich beschenkt. Ob ein Geschenk jenes aus seiner Kindheit toppen konnte, ist jedoch fraglich. In der ARD-Sendung "Roland Kaiser – Weihnachtszeit" plauderte er nämlich über seine schönste Geschenküberraschung zu Weihnachten. Als er bei seiner Pflegemutter aufwuchs, war der Weihnachtsabend für ihn immer etwas Besonderes. In einem Jahr war er von seiner Geschenkeausbeute jedoch zunächst enttäuscht - jedenfalls bis seine Mutter ihn in den Flur führte. Der Schlagerstar erinnerte sich mit einem Lächeln zurück:

Und im nächsten Moment erstarrte ich. An der Wand lehnte ein rot-weißes Jungenfahrrad mit Dreigangschaltung und einer großen grünen Schleife am Lenker. Ich war außer mir und meine Mutter strahlte wie zwei Weihnachtsbäume.

Für den kleinen Jungen war es damals das größte Geschenk, so wusste er, dass seine Mutter lange Zeit für dieses Fahrrad sparen musste. Wie schön, dass die Überraschung geglückt ist - und die Erinnerungen daran immer noch nachhallen!

Hier liest du die wichtigsten Schlager-Themen aus der vergangenen Woche: Schlager: Kerstin Ott – Geheime Pläne enthüllt

Verwendete Quellen: ARD "Roland Kaiser - Weihnachtszeit"; Instagram; Spotify 

Lade weitere Inhalte ...