Schlager: Maite Kelly – Jetzt spricht sie über ihr Karriere-Aus

Schlager: Maite Kelly – Jetzt spricht sie über ihr Karriere-Aus

Die wichtigsten Schlager-News der Kalenderwoche 40 im aktuellen Ticker von OKmag.de +++ Maite Kelly, 42, äußert sich zu einem möglichen Karriere-Ende +++ Seltenheit: Helene Fischer, 38, spricht über ihre Tochter. +++ Helene Fischer, 38, vergisst ihren Songtext. +++ Trauriges Aus für "Schlagerboom" von Florian Silbereisen, 41. +++

7. Oktober: Maite Kelly äußert sich über das Ende ihrer Karriere 

Maite Kelly ist aus der Schlagerwelt nicht mehr wegzudenken – die 42-Jährige erfreut sich bei ihren zahlreichen Fans an großer Beliebtheit. Doch nicht nur das Singen ist die große Leidenschaft der Künstlerin, auch das Schreiben scheint Maite am Herzen zu liegen. m Podcast "Aber bitte mit Schlager" offenbarte sie: "Das ist wirklich meine Bestimmung. Es ist klar: Irgendwann werde ich nicht mehr auf der Bühne stehen. Ich weiß aber, dass ich schreiben werde." Zu einem späteren Karriere-Ende offenbarte sie außerdem: "Jeder sollte ab einem gewissen Alter sagen können: 'Ich ziehe mich zurück und gehe in Rente und lasse es auch zu, dass ich in Würde alter oder ich möchte mich meinen Enkelkindern widmen'." 

6. Oktober: Helene Fischer spricht über ihre Tochter

Nachdem Helene Fischer aufgrund ihrer Schwangerschaft in den vergangenen Monaten kürzertrat, startet sie langsam aber sicher wieder voll durch. Nach ihrem Mega-Konzert in München folgten einige TV-Auftritte, wie kürzlich der in der ORF-Sendung "Willkommen Österreich". Natürlich war ihre Musik und anstehende Tournee im März 2023 ein großes Gesprächsthema, doch kurz wurde es auch sehr privat. Im Fokus stand plötzlich Helenes neue Rolle als Mutter, welche sie als "komplett neuen Lebensabschnitt" betitelte. Auch wenn sie sich über ihre Tochter stets bedeckt hält, wollte sie den Zuschauern ein zuckersüßes Detail über ihre Prinzessin nicht vorenthalten, so verriet die Sängerin, dass ihr Mini-Me ihr wohl jetzt schon nachahmt: 

Sie singt jetzt schon. Ist schon ein lautes Stimmchen da.

Wie süß! Und wer weiß, vielleicht sehen wir Helenes Tochter ja auch in einigen Jahren auf der Bühne. 

5. Oktober: Helene Fischer passiert ein Text-Patzer

Helene Fischer hat ihre Hits schon Hunderte Male auf Konzerten gesungen. Die Songtexte haben sich mittlerweile schon tief in ihren Gedanken verankert. Doch manchmal passiert es eben doch, dass mal eine Zeile in dem richtigen Moment einfach verschwunden ist. Diese Situation musste die Schlagersängerin erst kürzlich erleben. Wie "heute.at" berichtete, soll es nämlich während der Proben zur ORF-Sendung "Willkommen Österreich" einen kleinen Text-Patzer beim Performen ihres Liedes "Wann wachen wir auf" gegeben haben. Charmant, wie sie ist, lächelte Fischer ihren Hänger geschickt weg und sagte: 

Egal, wir machen weiter.

Danach sang sie ihren Song einfach weiter. Das zeigt mal wieder, dass auch Profis ab und zu kleine Fehler machen. 

4. Oktober: Florian Silbereisen sagt den "Schlagerboom 2022" ab

Es sollte eines der TV-Events des Jahres werden: Der "Schlagerboom 2022". Der Sender ORF teilte vor wenigen Wochen mit, dass Florian Silbereisen seine Erfolgsshow am 22. Oktober live im Fernsehen präsentieren wird. Kürzlich kamen jedoch einige Zweifel auf, denn der Sender änderte seine Ankündigung zu einem "Fest der Volksmusik" um. Des Weiteren löschte Sängerin Nicole ihren Instagram-Beitrag, in welchem sie ankündigte, bei der Schlagershow aufzutreten. Nun gibt es bittere Gewissheit, denn in der offiziellen Mitteilung des MDR heißt es: 

Normalerweise versammeln sich dafür 10.000 Schlagerfans in der Eventhalle und feiern gemeinsam mit vielen Schlagerstars. Doch eben das erschwert in diesen Zeiten auch eine genaue Planung. Da nicht abzusehen ist, wie sich Corona in diesem Herbst entwickeln wird, ist ein verantwortungsbewusstes Handeln und Verhalten in einer geschlossenen Event-Halle mit dicht gedrängten Fans nur schwer möglich.

Ganz müssen die Fans aber an jenem Abend nicht auf beste Schlagerunterhaltung verzichten, so wird statt des "Schlagerboom" eine andere Eurovision-Show namens "Das große Schlagerjubiläum 2022 – Auf die nächsten 100" zu sehen sein. Dazu sagte auch Florian Silbereisen persönlich etwas im MDR "Riverboat":

Es ist seit zweieinhalb Jahren so, dass unser gesamtes Team immer zwei, drei, manchmal auch vier oder fünf Shows parallel vorbereitet, um dann ganz flexibel zu reagieren. Weil nie ganz sicher ist, was dann geht und was nicht. Es wird am 22. Oktober eine große Eurovisions-Show geben, wie genau wissen wir noch nicht. Weil wir uns mehrere Szenarien vorstellen können und noch nicht wissen, wie es genau zu diesem Zeitpunkt umgesetzt werden kann.

Hier liest du die wichtigsten Schlager-Themen aus der vergangenen Woche: Schlager: Kelly Family - Traurige Nachricht

Verwendete Quellen: MDR "Riverboat"; heute.at; ORF-Sendung "Willkommen Österreich", "Aber bitte mit Schlager" 

Lade weitere Inhalte ...