Schlager: Marie Reim - Krasse Verwandlung!

Schlager: Marie Reim - Krasse Verwandlung!

Die wichtigsten Schlager-News der Kalenderwoche 34 im aktuellen Ticker von OKmag.de +++ Marie Reim, 22, hat eine neue Frisur. +++ Bei der nächsten Ausgabe vom "ZDF-Fernsehgarten" gibt es keine Schlagermusik zu hören. +++ Beim Auftritt von Howard Carpendale, 76, kam es zur peinlichen Situation. +++ Endlich steht der nächste Termin für die ZDF-Show von Giovanni Zarrella, 44, fest. +++ Jetzt reicht's! Die Amigos wehren sich gegen Oliver Kalkofe, 56. +++

26. August: Marie Reim präsentiert sich mit Extensions

Marie Reim hat sich in Sachen Frisur schon ordentlich ausgetobt. Ob braun, rot oder ihr bis vor Kurzem der blonde Longbob - die Sängerin probiert viel aus. Kürzlich hat sie wieder den Weg zum Friseur angetreten und dieses Mal sind es lange blonde Extensions geworden. Auf Instagram präsentiert sie ihren neuen Look mit einem Schnappschuss:

Schnell stellt sich heraus: Marie hat mit ihrer neuen Mähne den Nerv ihrer Fans getroffen. Schnell sammelten sich unzählige Likes unter ihrem Beitrag und auch in den Kommentaren liest man beinahe nur positiv gestimmte Worte. 

25. August: "ZDF-Fernsehgarten"-Folge ohne Schlagermusik

In der Saison begrüßt Andrea Kiewel in dem "ZDF-Fernsehgarten" stets hochkarätige Musikerinnen und Musiker der Schlagerbranche. Bisher waren unter anderem Beatrice Egli, Jürgen Drews, Marie Reim und Giovanni Zarrella zu Gast. In der nächsten Ausgabe der Musiksendung am 28. August weht allerdings mal ein ganz anderer Wind. Unter dem Motto "Rock im Garten" werden nämlich für den "Fernsehgarten" ungewöhnliche Stars auf der Bühne stehen. Statt Vertreter der Schlagerbranche heizen am kommenden Sonntag beispielsweise Mando Diao, Saltatio Mortis und Kissin Dynamite dem Publikum richtig ein. Für Abwechslung sorgt dieses Programm definitiv, doch sieht das Stammpublikum diesen Wandel auch so positiv? Spätestens in den Kommentaren auf den sozialen Netzwerken wird man nach der Show lesen, wie das ungewöhnliche Thema bei den "ZDF-Fernsehgarten"-Fans ankam!

24. August: Playback-Chaos bei Howard Carpendale

Eigentlich war Howard Carpendales Auftritt in Willingen wie jeder andere - und dennoch wieder nicht. Wie sein Tontechniker Peter Birkholz auf Facebook nach dem Konzert schilderte, kam es durch ein Insekt zu einer Playback-Panne. So erzählte er auf Facebook, was während der vorletzten Nummer des Schlagerstars passierte:

Ich schaue aufs iPad und sehe auf dem grünen 'Go-Button' (Playback-Startknopf) ein dickes fettes Insekt hat 3x Start ausgelöst. Instinktiv will ich das Vieh wegschnippen. Ich löse zwei weitere Playbacks aus.

Das Resultat: Es waren gleichzeitig "Wem", "Ruf mich an", "Das größte Glück der Welt", "Wie frei willst du sein" und "Das alles bin ich" für knapp zehn Sekunden zu hören. Peinlich!

23. August: Neue Ausgabe der "Giovanni Zarrella Show" im November

Giovanni Zarrella hat in den vergangenen Jahren bewiesen, dass er sich von seinen Bro'Sis-Anfängen lösen konnte und im deutschen Schlager durchaus behaupten kann. Seine auf italienisch interpretierten deutschen Hits kommen bei seinen Fans jedes Mal aufs Neue gut an. Doch nicht nur als Sänger ist der 44-Jährige erfolgreich, sondern auch als Moderator macht er Showmaster Florian Silbereisen mittlerweile Konkurrenz. Bereits vier Ausgaben der "Giovanni Zarrella Show" liefen mit großem Erfolg im Fernsehnen, in denen Zarrella Schlagergrößen wie unter anderem Maite Kelly, Beatrice Egli, Kerstin Ott und Roland Kaiser begrüßte.

Nachdem im April die letzte Folge im Fernsehen lief, können sich die Fans nun freuen: Der TV-Termin für die fünfte Ausgabe der "Giovanni Zarrella Show" steht endlich fest. Am 5. November sendet das ZDF die Musik-Show live aus Offenburg. Wer auf Zarrellas Gästeliste dieses Mal steht, ist noch nicht bekannt. 

22. August: Die Amigos schlagen zurück

Seit Jahren sind Die Amigos feste Größen in der Schlagerwelt. Allerdings müssen sich die beiden auch immer wieder Kritikern stellen. Oliver Kalkofe parodiert das Duo seit Jahren - und ist dabei nicht gerade zimperlich. Was sagen Karl-Heinz und Bernd Ulrich eigentlich dazu? Im Podcast "Aber bitte mit Schlager" haben die beiden ihre wahren Gefühle offenbart. Als "Ritterschlag" sehen sie die Parodie ganz und gar nicht.

"Wenn Kalkofe in der Schule aufgepasst hätte, dann könnte er sein Geld leichter verdienen als damit, andere Leute durch den Dreck zu ziehen", so Bernd. Sollte er dem Komiker einmal allein begegnen, würde er ein "leises Wort" mit ihm sprechen.

Mittlerweile können Die Amigos besser mit der Kritik umgehen und lassen sich von Oliver Kalkofe nicht unterkriegen: "Er kann mit seinem Gerede den Schlager nicht kaputt machen. Wir wollen doch den Leuten nur eine Freude machen. Der Typ ist mir herzlich egal."

Verwendete Quellen: Podcast "Aber bitte mit Schlager"; ZDF; Facebook; Instagram

 

Hier liest du die wichtigsten Schlager-Themen aus der vergangenen Woche: Schlager: Andreas Gabalier - Rührende Geste!

Lade weitere Inhalte ...