Schlager-Star Michelle: Schockierende Gewalt-Erfahrung

Gewalt in der Familie

11.12.2020 15:44 Uhr

Schlagersängerin Michelle, 48, erschüttert in einem neuen Interview mit den Gewalt-Erfahrungen durch ihren Vater: "Ich dachte als Kind immer, dass es normal sei, wenn jeden Tag Gewalt ausgeübt wird." …

Michelles gewaltgeprägte Kindheit

Michelle ist heute ein echter Schlagerstar, der auf der Bühne vor Energie nur so sprüht. Doch die "Vorbei, vorbei"-Sängerin hat ein schweres Schicksal hinter sich, von dem viele nichts wissen. Als Kind litt sie unter ihrem alkoholkranken und gewalttätigen Vater, der sie immer wieder schlug. In einem Interview mit der "Funke Mediengruppe" erzählt Michelle, wie sie diese Gewalterfahrungen geprägt haben:

Ich dachte als Kind immer, dass es normal sei, wenn jeden Tag Gewalt ausgeübt wird.

Auf ihrem neuen Album "Anders ist gut" hat Michelle das Lied "Brief an meinen Vater" veröffentlicht, in dem sie mit ihrem Vater abrechnet. Im Text zum Lied heißt es:

Ob du dich geschämt hast, wenn du morgens vor dem Frauenhaus standest? Hast du deinen eigenen Lügen geglaubt? Und immer wieder fiel meine Mutter darauf rein und immer wieder nahm sie dich bei uns auf.

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

 

 

 

Doch Michelle hat mittlerweile ihren Frieden mit der Vergangenheit gemacht, wie sie erklärt:

Mir war es ein großes Anliegen, den Menschen zu zeigen: 'Mir ging es genauso, aber es ist wichtig, dass man da rauskommt und zu sich steht … Nur wenn man vergibt, dann kann man weitergehen. Wer wütend ist und hasst, der stagniert und bleibt im Leben stehen.

Heute ist Michelle nicht nur ein Schlagerstar, sondern auch Mutter von drei Töchtern. Darunter Marie Reim, aus einer zweijährigen Beziehung mit Matthias Reim, die gerade ihre eigene Schlagerkarriere gestartet hat. Ihre Kinder sollten anders aufwachsen als sie selbst, das war Michelle wichtig:

Meine Kinder sind alle so erzogen, dass sie wissen, dass Liebe das Wichtigste ist und dass da oben ein spirituelles Team über sie wacht. Und ich bin wahnsinnig stolz, dass alle drei mit Liebe und Glück aufwachsen und das auch weitergeben.

 

Meinst du, es ist richtig, dass Michelle ihrem Vater vergeben hat?

%
0
%
0

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.