Der Bachelor 2018Der Bachelor 2018

"Bachelor"-Finale 2017: Clea-Lacy Juhn bekommt die letzte Rose

Erika Dorodnova bekommt von Sebastian Pannek einen Korb und lässt ihn stehen: "Lass mich in Ruhe"

Auf diesen Moment haben wir alle gewartet, die letzte Rose ist vergeben! Im großen Finale von "Der Bachelor" 2017 hat sich Rosenkavalier Sebastian Pannek, 30, endlich für seine Herzensdame entschieden. Die glückliche Gewinnerin: Clea-Lacy Juhn, 25. Die brünette Schönheit konnte am Ende das Herz des begehrten Junggesellen für sich gewinnen und damit auch ihre letzte Nebenbuhlerin, Blondine Erika Dorodnova, 26, ausstechen. SO emotional war das große "Bachelor"-Finale: 

Wochen voller Emotionen, leidenschaftlichem Geknutsche, bitteren Tränenanfällen und kleinen Zickereien liegen hinter uns. Ja, auch die diesjährige Staffel vom "Bachelor" hatte mal wieder alles für unser Trash-TV-Herz zu bieten. Und heute war endlich der große Moment der Entscheidung gekommen. Sebastian Pannek musste sich zwischen seinen zwei letzten Auserwählten Clea-Lacy und Erika entscheiden. Keine leichte Aufgabe! Ein Glück also, dass der sportliche 30-Jährige seine Eltern Renate und Norbert an seiner Seite hatte. Denn die lernten die Kandidatinnen kurz vorm Finaltag in den Everglades, in Florida, kennen.

Mama Renate: "Clea macht sich an Sebastians Seite sehr gut"

Den Anfang durfte Halbbrasilianerin Clea-Lacy machen. Und eins fiel direkt auf: die Chemie schien schon bei der Begrüßung zu stimmen. Der gemeinsame Tag konnte also starten. Erst ging es im Wasserboot durch die Everglades und anschließend zum gemütlichen Mittagessen im Freien. Die perfekte Gelegenheit also, sich näher kennenzulernen. "Die Clea macht sich an Sebastians Seite sehr gut. Man sieht ihr an, dass sie sehr glücklich ist, wenn sie in seiner Nähe ist und dass die beiden sich gut verstehen", stellte Mama Renate direkt fest. Und auch Papa Norbert schien von der hübschen 25-Jährigen sichtlich angetan zu sein, denn so eine wie die Clea-Lacy habe sein Sohn gesucht.

Papa Norbert über Erika: "Die würde auch zu Sebastian passen"

Blöd nur, dass es da noch eine zweite Kandidatin gibt: Blondine Erika. Denn auch die erwartete das erste Treffen mit Sebastians Eltern. Bei ihrem Family-Date ging es erst mit einem Wasserflugzeug hoch hinaus und anschließend ebenfalls zum gemeinsamen Essen. Und auch Erika hinterließ einen ziemlich guten Eindruck. "Erika ist ein hübsches Mädchen, sieht gut aus. Ich denke, die würde auch zu Sebastian passen", so der Papa.

Sebastian schickt Erika nach Hause

Doch das sah Bachelor-Schnuckel Sebastian am Ende des Tages allem Anschein nach anders. Denn bei der großen Entscheidung hatte der 30-Jährige dieses Mal keine Rose für die hübsche Blondine. Auch wenn der Junggeselle erst noch mit allen Details die schönsten Momente mit Erika Revue passieren ließ und von der Studentin schwärmte, kam dann der Schock. "Für mich ist es so, dass meine Gefühle für dich von Tag zu Tag größer wurden und gestiegen sind", begann Sebastian zu erzählen.

Aber ich muss dir leider sagen, dass ich mich nicht in dich verliebt hab,

setzte er nach.

 

 

Erika lässt Sebastian wortlos stehen

Ein Umstand, vor dem sich Erika bis zur letzten Minute gefürchtet hat.

Ich hab keine Ahnung, wie ich reagiere, wenn ich heute keine Rose bekomme. Es kann sein, ich fange an zu weinen. Es kann sein, ich klatsche ihm eine,

prophezeite die 26-Jährige noch im Auto auf der Fahrt zu Sebastian. Eine Ohrfeige fing sich der Bachelor zwar nicht ein, bitter war Erikas Reaktion aber trotzdem Denn die rauschte einfach wortlos ab und ließ den Bachelor stehen. "Lass mich in Ruhe", wies sie Sebastian, der ihr noch hinterhereilte zurecht.

Ich will einfach nur raus aus dem Kleid und nach hause fliegen,

so Erika. "Es war alles umsonst."

Sebastian Pannek: "Ich hab mich in dich verliebt"

Doch wie heißt es so schön? Des einen Leid ist des anderen Freud. Denn für Clea-Lacy ging nach Wochen voller Zittern der Traum vom Bachelor endlich in Erfüllung. "Bin nicht hierhin gekommen, um jemanden zu finden, bei dem ich mich wohl fühle, ich bin hierhin gekommen, um jemanden zu finden, in den ich mich verlieben kann oder in den ich mich verliebe", säuselte Sebastian, bis er seine Auserwählte endlich mit den richtigen Worten erlöste:

Clea, ich hab mich in dich verliebt! Deswegen möchte ich dich fragen, ob du die letzte Rose annehmen möchtest.

 Klar will sie! "Selbstverständlich! Lass mich bitte nicht mehr los", flüsterte Clea-Lacy völlig überwältigt.