Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Jenny Elvers über Alkoholabhängigkeit: "Man schämt sich zu Tode"

In Brigitte Nielsen hat die Dschungelcamperin eine Leidensgenossin gefunden

Über drei Jahre ist es nun her, dass Jenny Elvers, 43, ihren denkwürdigen wie traurigen Lall-Auftritt in der NDR-Sendung "DAS!" hatte. Heute ist sie trocken und versucht ihr Leben ohne die Droge Alkohol zu meistern. Wie schwer die Zeit für sie war und wie sie heute mit der Krankheit umgeht, das vertraute sie jetzt Dschungelcamp-Kollegin Brigitte Nielsen, 52, an.

Offene Worte im Dschungelcamp

Jenny Elvers und Brigitte Nielsen verstehen sich im Dschungelcamp nicht nur sehr gut, sie teilen auch dasselbe Schicksal: Beide Blondinen waren alkoholabhängig und mussten erst lernen, ohne die überall lauernde Party-Droge auszukommen.

Über ihren deutschlandweit bekannten Suff-TV-Auftritt sagt Jenny rückblickend:

Da schämt man sich. Ich war ja auch betrunken in der Sendung und ich habe mich so geschämt! Ich weiß von so vielen, mit denen ich schon gedreht habe, da sind auch einige sehr erfolgreiche dabei, wie viele trinken, und die Presse weiß es auch – aber da erscheint nix. Wenn ich zwei Weinflaschen kaufe – ich geh‘ mittlerweile auch wieder einkaufen, weil das ist mein Umgang damit, lasse mir das nicht nehmen – gehe zur Kasse und hab der Kassiererin erzählt, is‘ nicht für mich. So bescheuert.

"Fühl' dich nicht schuldig!"

Brigitte Nielsen weiß wie es ist, mit dieser Scham zu leben. In der Vergangenheit erlitt die Ex von Sylvester Stallone mehrere Alkohol-Rückfälle, wurde sogar mit einer Flasche Wodka im Park abgelichtet. Bilder, die um die Welt gingen. Umso wichtiger ist es der 52-Jährigen ihre Dschungel-Freundin zu beruhigen: "Fühl' dich nicht schuldig!"

Doch Jenny erwidert:

Schuldig! Nein! Am Ende des Tages ist es eine Krankheit. Eine Scheiß-Krankheit. Aber man schämt sich zu Tode.