Grusel-Auftritt bei DSDS: "Mein Gesicht wurde von Göttern geschnitten"

Cagris Performance schockiert Juror Dieter Bohlen

Die vierte Folge von DSDS hält wieder einige Überraschungen bereit! Vor allem Kandidat Cagri Karpuz sorgt für schockierte Jury-Gesichter ...

Kurioser Freestyle-Rap

In der vierten Episode der beliebten Castingshow heißt es wieder: "Gute Sänger, schlechte Sänger". Die Juroren Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Xavier Naidoo und Oana Nechiti freuen sich auf die Performances der angehenden Superstars. Doch der eine oder andere Kandidat scheint seine gesanglichen Qualitäten nicht richtig einschätzen zu können ...

Cagri Karpuz aus Schrobenhausen möchte die Jury vom Hocker hauen. Dafür lässt sich der Musikliebhaber einiges einfallen. Er performt mit Sonnenbrille einen Freestyle-Rap zu "Türkischer Marsch" (Dritter Satz der Klaviersonate Nr. 11) als Eigenkomposition von Wolfgang Amadeus Mozart. Ob das gut geht?

 

 

 

"Man nennt mich eigentlich Engelsgesicht"

Man nennt mich eigentlich Engelsgesicht. Viele sagen mein Gesicht wurde von Göttern geschnitten,

so der 29-Jährige Cagri. So hat sich vermutlich noch kein Kandidat der Jury vorgestellt ... Vor Dieter und Co. möchte er mit Instinkt und seinem skurrilen Freestyle überzeugen. Ein ungewöhnliches Vorhaben - ob das gelingen wird? In der Vorschau für die kommende Sendung ist jedenfalls zu sehen, dass Dieter den 29-Jährigen während seines Gesangs unterbricht. 

Cagris Auftritt sehen die Zuschauer am Dienstag bei DSDS ab 20:15 Uhr bei RTL.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Xavier Naidoo bei DSDS: Darum trägt er eine Sonnenbrille

DSDS-Skandal: Peinlicher Patzer des Senders

Estefania Wollny: Ihr geheimer DSDS-Plan

Was glaubst du: Schafft es Cagri in die nächste Runde?

%
0
%
0
Themen