Damenbart: Mit diesen 5 Tipps wirst du die Härchen los

Diese Methoden helfen wirklich

Bei Männern finden wir einen Bart schon ziemlich sexy. Aber wir Frauen können getrost auf feine Härchen über der Oberlippe verzichten. Gehörst du auch zu den Ladys, die an einen Damenbart leiden? Wir verraten dir, mit welchen Tipps du die Gesichtsbehaarung schnell wieder loswirst. 

Das sind die Ursachen für einen Damenbart 

Eine erhöhte Produktion des männlichen Hormons Testosteron ist die häufigste Ursache für den ungeliebten Haarwuchs im Gesicht. Das weibliche Hormon Östrogen fehlt hingegen. Kurzum: Es besteht dann ein hormonelles Ungleichgewicht.

Vor allem Frauen, die in der Menopause sind, haben mit einem Damenbart zu kämpfen, da dort die Hormonbildung in dieser Phase oftmals aus dem Gleichgewicht gerät.

Zudem kann auch die Einnahme von bestimmten Medikamenten wie etwa Hormonpräparate Auslöser für den Damenbart sein. In vielen Fällen sind die feinen Härchen aber auch einfach genetisch bedingt. 

 

Dieser Elektrorasierer hat über 800 positive Bewertungen 

Du kannst den Damenbart zwar auch mithilfe eines gewöhnlichen Rasierers entfernen, sanfter und schmerzloser wird es allerdings mit einem speziellen Elektrorasierer für Frauen. Von Anjou gibt es einen Haarentferner fürs Gesicht, der im Handumdrehen feine Härchen an Wangen, Oberlippe und Kinn entfernen soll. Da der Rasierer wasserdicht ist, kannst du ihn selbst unter der Dusche benutzen. 

Der Damenrasierer eignet sich vor allem für feine und kleine Haare – wie sie beim Damenbart eben sind. Über 800 User sind von dem Produkt überzeugt und loben die schnelle und schmerzfreie Haarentfernung. "Super schnelle Anwendung ohne Schmerzen oder Irritationen der Haut", schwärmt diese Testerin. Jemand anderes lobt: "Die kleinen, lästigen Häarchen über der Oberlippe und über den Augenbrauen lassen sich super entfernen."

Die Anwendung ist recht simpel: Bevor du mit dem Beauty-Tool die Härchen entfernst, solltest du sie zunächst mit etwas Wasser befeuchten und kurz einwirken lassen. Dann lassen sie sich nämlich leichter entfernen. Rasiere immer entlang der Haarwuchsrichtung, rät der Hersteller. So würdest du ein besseres Ergebnis erzielen. 

Ein Extra-Tipp: Trage sowohl vor als auch nach der Rasur eine beruhigende Creme auf. Aloe Vera ist ideal, um die gereizte Haut zu pflegen, Rötungen zu lindern und einem Rasurbrand vorzubeugen. 


Hier kannst du das Beauty-Gadget von Anjou für ca. 15 Euro shoppen

Mit diesen 5 Tipps wirst du den Damenbart los 

1. Rasieren

Der einfachste und schnellste Weg, um den Damenbart zu entfernen, ist das Rasieren

Der einzige Haken: Binnen kürzester wachsen die Härchen stoppelig nach. Vor allem dunkelhaarige Frauen werden bereits einen Tag nach der Rasur dunkle Schatten erkenn.  

1. Philips "Ladyshave Wet & Dry", hier für ca. 18 Euro shoppen
2. Gillette "Venus Extra Smooth Swirl", hier für ca. 9 Euro shoppen

2. Waxing oder Sugaring

Deutlich effektiver ist es, den Damenbart mithilfe von Heißwachs oder einer Zuckerpaste zu entfernen.

Allerdings ist diese Variante äußerst schmerzhaft und nicht unbedingt etwas für schwache Nerven. Schließlich werden die Härchen mithilfe eines Vliesstreifens samt Wurzeln rausgerissen. Dafür darfst du dich bei dieser Haarentfernungsmethode aber vier Wochen lang über eine glatte Oberlippe freuen. 

1. CYOUH "Wachswärmer Set", hier für ca. 24 Euro shoppen
2. Dr. Severin "Cleopatra Sugaring", hier für ca. 22 Euro shoppen

3. Epilieren

Mit dem Epilierer kannst du ebenfalls den Damenbart entfernen. Auch bei dieser Methode wird die Wurzel herausgerissen und die Behaarung wächst daher nur langsam nach. Selbst feine Härchen kannst du mit dem Epilierer entfernen.

Braun "Silk-épil 9 Epilierer", hier für ca. 108 Euro shoppen

4. Enthaarungscreme

Eine weitere Möglichkeit, den Damenbart loszuwerden, ist Enthaarungscreme. Wichtig ist, dass du vorgegebene Einwirkzeit einhältst und sorgfältig abspülst. 

Ein weiterer Tipp: Bevor du die Behaarung an der Oberlippe mit einer Enthaarungscreme entfernst, solltest du 24 Stunden zuvor einen Klecks des Produkts auf eine Hautstelle geben, um mögliche Irritationen auszuschließen

Hast du in diesem Zeitraum keinen Ausschlag oder Rötungen bekommen, kannst du mit dem Treatment loslegen. 

Veet "Silk & Fresh Enthaarungscreme", hier für ca. 4 Euro shoppen

5. Bleichen

Du möchtest deinen Damenbart nicht zwangsläufig komplett entfernen, sondern einfach nur unsichtbar machen? Dann kannst du ihn auch einfach bleichen. 

Aber auch hier gilt wie schon bei der Enthaarungscreme – unbedingt vorab testen, ob du auf das Produkt reagierst. 

SNÄ "Haarbleich-Creme", hier für ca. 10 Euro shoppen

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Schluss mit unreiner Haut: Auf dieses Produkt schwört Mrs. Bella!

Die 10 besten Primer für jedes Bedürfnis