Glänzende Haare: Die besten Tipps und Tricks der Stars

So klappt's mit dem Glow-Hair

Wenn wir die Stars auf dem roten Teppich sehen, müssen wir neidlos zu geben: Wir hätten auch gerne glänzende Haare à la Kaia Gerber, 17, Barbara Meier, 33, und Co. Und das ist nun möglich: Wir haben uns nach den besten Haarpflege-Tipps und Tricks umgeschaut – und die können auch wir Normalos ganz easy zu Hause nachmachen …

1. Glänzende Haare dank regelmäßiger Haarkuren

Nur wenn du gesunde Haare hast, können sie auch glänzen. Deshalb lautet der wichtigste Tipps für eine schöne Haarpracht: pflegen! Die Hair-Stylistin Jen Atkins, zu deren Klienten unter anderem Kaia Gerber, Kendall Jenner und Hailey Bieber gehören, ließ im Gespräch mit dem US-amerikanischen Portal "Cosmopolitan" wissen:

Während die Stars an den meisten Tagen perfekt gestyltes Haar haben müssen, gönnen sie ihm an einem freien Tag eine Haarkur.

Dabei sei es egal, welche Art von Kur du benutzt. Du kannst entweder zur klassischen Haarmaske greifen, oder eine Intensivkur, die du über Nacht einwirken lässt. 


1. Love Nature
"BIO Arganöl Haarmaske", hier für ca. 10 Euro shoppen
2. Dr. Schedu Berlin "Keratin Kollagen Intensivkur", hier für ca. 17 Euro shoppen
3. Simply Beautiful "Haarmaske mit Keratin & Kokosöl", hier für ca. 17 Euro shoppen

2. Haaröl sorgt für Schutz und Glanz

Ein wahrer Glanz-Garant ist Haaröl. Das bringt aber nicht nur deine Mähne zum Strahlen, sondern pflegt die Längen außerdem noch. Zum einen schützt es deine Spitzen vor Hitzeschäden beim Styling. Zum anderen versorgt es die Haare mit wichtigen Nährstoffen. Am besten eignen sich Mandel-, Argan- und Kokosöl. 


1. SatinNaturel
"Bio Mandelöl", hier für ca. 15 Euro shoppen
2. Mother Nature Cosmetics "BIO-Arganöl", hier für ca. 17 Euro shoppen
3. mituso "Bio Kokosö", hier für ca. 13 Euro shoppen

3. Olaplex: Beauty-Booster für deine Mähne

Gefärbte Haare brauchen ebenfalls viel Aufmerksamkeit und eine Extraportion Pflege. Kim Kardashian vertraut da auf die Eigenschaften von Olaplex. Die Pflegereihe fügt mit seinem achtfach patentierten Wirkstoff die vom Färben angegriffenen Schwefelbrücken wieder zusammen und repariert so selbst stark strapaziertes Haar. Sind die Haarfasern miteinander, können sie auch strahlen. 


Olaplex "Hair Perfector No.3", hier für ca. 24 Euro shoppen

4. Niemals die Haare im Handtuch rubbeln

Merke dir: Nach dem Waschen niemals die Haare im Handtuch trocken rubbeln! Der Grund: Du raust die Haarfasern auf und so kann nicht nur schneller Spliss und gar Haarbruch entstehen. Die Mähne sieht auch stumpfer und glanzloser aus. Tupfe die Haare stattdessen vorsichtig mit dem Handtuch ab. 

 

 

5. Beim Styling auf die Hitze achten

Föhnen, glätten oder locken – die Haare müssen einiges aushalten. Und das spiegelt sich auch in der Erscheinung deiner Haarpracht wider. Die Mähne verliert ihren natürlichen Glanz. Die Stylistin Justine Marjan, die unter anderem die Haare von Kim Kardashian und Ahsley Graham frisiert, empfiehlt eine Einstellung von 185 Grad. 

Vorsicht: Falls du jetzt denkst, dass du deine Haare mit niedrigen Temperaturen schonst, dann irrst du dich. Ist das Gerät zu kalt, musst du deine Mähne viel länger stylen. Die Spitzen werden dann trotzdem geschädigt. 


1. Remington "Haarglätter Pearl S9500", hier für ca. 41 Euro shoppen
2. Philips "DryCare Advanced Haartrockner mit ThermoProtect Technologie HP8232/00", hier für ca. 28 Euro shoppen
3. Remington "Lockenstab Pearl Profi CI95", hier für ca. 25 Euro shoppen

6. Diese Lebensmittel sorgen für glänzende Haare

Wusstest du, dass du dir auch glänzende Haare anfuttern kannst? Lebensmittel mit komplexen B-Vitaminen wie Biotin, Vitamin B3 und Cobalamine gelten als wahre Glow-Booster. Die kommen vorwiegend in Nahrungsmitteln wie Rind, Schwein, Kalb, Lachs, Hering, Erdnüssen, getrockneten Aprikosen, Kuhmilch, Eiern und Haferflocken vor. 

7. Gut gebettet: Auf einem Seidenkissen schlafen 

Da die Haarpflege-Tipps von Stars stammen, darf ein Hauch Glamour nicht fehlen: Die Promis betten ihre Mähne auf Seidenkissen. Dieser edle Stoff verhindert Reibungen und saugt nicht die Feuchtigkeit aus den Haaren. Noch ein Tipp zum Schluss: Schlaft niemals mit nassen Haaren, das ist ein wahrer Glanz-Killer.

Diese Themen könnten dich auch interessieren: 

Lockenstäbe im OK! Test: Das sind unsere Top 3

Der perfekte Dutt: Mit diesem Hairstyling-Tool gelingt er dir in Sekunden

Themen