Laut Experten: So lange müssen Shampoo, Conditioner und Haarmaske wirklich einwirken

Laut Experten: So lange müssen Shampoo, Conditioner und Haarmaske wirklich einwirken

Stehst du auch jedes Mal unter der Dusche und fragst dich, wie lange die Haarpflege-Produkte nun wirklich einwirken müssen? Ein Experte klärt auf und verrät die perfekte Einwirkzeit.

Haarpflege© iStock
Ein Haarexperte hat verraten, wie Shampoo, Conditioner und Co. richtig angewendet werden sollten. 

Wie lange muss Shampoo einwirken?

Wenn wir das nächste Mal unsere Haare waschen, können wir die Einwirkzeit einfach runterzählen. Haitstylist Dejan Garz hat auf Instagram verraten, wie lange jedes Haarpflege-Produkt einwirken muss, um das optimale Ergebnis zu erzielen. Beim Shampoo lautet die Faustregel, dass es circa 60 Sekunden einwirken muss.

Gebt den Tensiden Zeit, eure Kopfhaut von Talg und Styling-Produkten zu befreien,

so der Experte. "Wirkstoffe, die gegen ein Problem ankämpfen sollen, brauchen ebenfalls Zeit, um zu wirken." Als Beispiel nennt der Friseurmeister unter anderem Salicylsäure, die gegen eine fettige Kopfhaut wirkt, Zinkpyrithion, das bei Schuppen wahre Wunder wirkt. "Wenn ihr zu schnell das Shampoo ausspült, kann das Shampoo eventuell nicht so wirken, wie ihr es euch wünscht!"

Das ist unser aktuelles Lieblingsshampoo:

Conditioner wirkt schon in 30 Sekunden

Nach dem Shampoo folgt ein Conditioner, der die Schuppenschicht der Haare nach dem Waschen versiegeln soll. Aber wie lange braucht eine Spülung dafür? "30-60 Sekunden", verrät der Haarexperte. "Danach ist der Job eines Conditioners erledigt."

Hier ist unser aktueller Conditioner-Favorit:

So lange muss eine Haarkur/Haarmaske einwirken

Mindestens einmal pro Woche solltest du deine Haare mit einer Haarkur oder Haarmaske verwöhnen. Auf den meisten Produkten steht bereits die Einwirkzeit drauf, doch Dejan Garz klärt noch mal auf. Demnach sollte eine Intensivpflege zwischen 5-10 Minuten einwirken.

"Ein Haarpflege-Produkt lagert sich im Normalfall sofort an die Haare an", so der Profi. "Haare sind negativ geladen, eine Haarkur positiv. Negativ und positiv verbindet sich sofort. Das ist nach spätestens 10 Minuten erledigt, alles darüber hinaus ist jetzt nicht schlimm für die Haare, aber auch nicht besser!"

Was er davon hält, die Haarkur über Nacht einwirken zu lassen? "Über Nacht ist ein No Go!"

Auf diese Haarkur schwört OKmag.de:

Außerdem gibt der Friseur noch einen Extra-Tipp für Hitzeschutz im trockenen Haar: "Solltet ihr unbedingt trocknen lassen, bevor ihr mit einem Hitzetool arbeiten wollt. Einfach warten, oder fix anföhnen."

Verwendete Quellen: Instagram