OK! Test: Dauerhaft glatte Haut dank IPL-Haarentfernungsgerät

Das Beauty-Must-have für den Sommer

Jetzt, wo es draußen wärmer wird, zeigen wir auch wieder mehr Haut. Der einzige Haken: Damit wir in unseren süßen Sommer-Looks eine gute Figur machen, wollen wir die Haare an Armen, Beinen und Co. möglichst dauerhaft loswerden. IPL-Haarentfernungsgeräte sind eine super Lösung – und wir haben das Beauty-Tool selbst getestet!

Was sind IPL-Haarentfernungsgeräte?

Mit einem sogenannten IPL-Haarentfernungsgerät kannst du deine Haare dauerhaft entfernen. Das IPL steht für "Intense Pulsed Light", denn mithilfe von Lichtimpulsen wird Haarwurzel zerstört. Während der Behandlung wird das Licht in Wärme umgewandelt, sodass die Haare für eine kurze Zeitspanne einer Temperatur von ca. 73 Grad ausgesetzt sind. Die Hitze sorgt dafür, dass die Haare und Haarwurzeln verödet werden – das Nachwachsen neuer Härchen wird so verhindert. 

Wie gut die Haarentfernung mit einem IPL-Gerät funktioniert, ist abhängig vom Hauttyp und von der Haarfarbe. Hierbei gilt folgende Faustregel: Wer helle Haut und dunkle Haare hat, der kann mit dem Beauty-Tool ganz easy die Härchen entfernen. Bei Blondinen wiederum wirkt das IPL-Haarentfernungsgerät meist nur geringfügig bis gar nicht. Auch bei dunkler Haut können die Lichtimpulse nicht die volle Wirkung erzielen. 

 

 

 

Mehr zum Thema Haarentfernung:

Dieses Lasergerät ist ein absoluter Bestseller

Ein Topseller unter den IPL-Haarentfernungsgeräten ist das "Lumea Prestige IPL-Haarentfernungsgerät" von Philips, das bereits um die 1000 Tester überzeugt hat. Das Beauty-Tool verspricht bis zu 6 Monate seidig-glatte Haut und bis zu 92 Prozent weniger Haare – und das nach nur drei Anwendungen.  

Das Gerät wurde zusammen mit Hautärzten entwickelt und objektive Studien haben laut Hersteller eine deutliche Haarreduzierung nach nur drei Behandlungen gezeigt. Für optimale Ergebnisse solltest du die ersten vier Treatments alle zwei Wochen ausführen, die nächsten acht Behandlungen werden alle vier Wochen durchgeführt. So kannst du dich nach rund zwölf Behandlungen über glatte, haarfreie Haut bis zu sechs Monate freuen.

Ein intelligenter Hautton-Sensor kann vor dem ersten IPL-Treatment deinen Hautton automatisch bestimmen und so die passende Lichtintensität auswählen. Dank der vier mitgelieferten Aufsätze für Körper, Gesicht, Achsel und Bikinizone kannst du wirklich an jeder Körperstelle ganz bequem die Härchen entfernen. 


©Philips

OK! Test: Glatte Haut den ganzen Sommer lang

Bei all den positiven Stimmen wollten wir den Bestseller unter den IPL-Haarentfernungsgeräten, den "Lumea Prestige" von Philips unbedingt selbst testen. OKmag.de-Redakteurin Ramona hat das Tool ausprobiert – und das ist ihr Fazit:

Ich durfte das 'Lumea Prestige IPL-Haarentfernungsgerät' von Philips testen. Alleine das Design kann sich wirklich sehen lassen und erinnert gewissermaßen an eine Waffe aus einem Sci-Fi-Film. Bevor ich mit der ersten Behandlung gestartet habe, habe ich zuerst die gewünschte Körperpartie rasiert. Laut Bedienungsanleitung ist das solange notwendig, bis keine neuen Härchen mehr nachwachsen. 

 

Im nächsten Schritt wird mithilfe des SmartSkin-Sensors die richtige Stufe für den Hautton bestimmt. Dafür wird das Gerät in einem Winkel von 90 Grad auf die Haut gesetzt, sodass es vollständig Kontakt zur Haut an. Das Beauty-Tool bestimmt dann ganz automatisch den Hautton und die sogenannte Bereitschaftsanzeige leuchtet auf. Leuchtet das IPL-Haarentfernungsgerät weiß auf, dann ist die Haut zur Behandlung geeignet.

 

Ein Tipp: Passend zum 'Lumea Prestige IPL-Haarentfernungsgerät' gibt es eine App, in der du Schritt für Schritt durch die Behandlung geführt wirst. Zudem speichert die App die Daten und erinnert dich an deine nächste Anwendung. 

 

Dann kann es auch schon mit dem Treatment losgehen. Ich wollte zuerst die Achselhaare dauerhaft entfernen. Also habe ich das IPL-Haarentfernungsgerät im 90-Grad-Winkel auf die Haut gesetzt, kurz gewartet, bis die Bereitschaftsanzeige leuchtet und dann die Impulstaste gedrückt. Ich konnte ein leichtes Kribbeln feststellen, was vielleicht ein wenig unangenehm aber längst nicht so schmerzhaft wie zum Beispiel ein Waxing oder Epilieren ist. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Cocina Sin Culpas (@genoveva_tenaillon) am

 

Das Lumea-Gerät wird dann langsam über die zu behandelnde Körperzone geführt und dabei die Impulstaste gedrückt. Die Stellen werden pro Anwendung jeweils nur einmal behandelt – und das war's dann auch schon. 

 

Nach zwei Wochen hatte ich direkt eine Erinnerung auf meinem Smartphone, dass die nächste IPL-Behandlung ansteht. Genau wie beim ersten Mal habe ich die Schritte ausgeführt. Diesmal war ich auf das leichte Kribbeln vorbereitet, sodass es mich gar nicht mehr gestört hat. Von Anwendung zu Anwendung wurde es immer besser. 

 

Mein Fazit nach den empfohlenen zwölf Behandlungen: Endlich hatte ich eine seidig-glatte Haut, die für mehrere Wochen anhielt. Zudem hatte ich das Gefühl, dass die Härchen, die nach einigen Wochen nachwuchsen deutlich weniger und dünner waren. Ich bin ganz begeistert und werde weiterhin – gerade im Sommer – auf die IPL-Haarentfernungsmethode setzen!

Hier kannst du die 3 Topseller unter den IPL-Haarentfernungsgeräten nachshoppen:


1. Philips
"Lumea Prestige IPL Haarentfernungsgerät BRI956", hier für ca. 435 Euro shoppen
2. Braun "Silk-Expert Pro 5 PL5137 IPL Haarentfernungsgerät", hier für ca. 377 Euro shoppen
3. DJROLL "IPL Haarentfernungsgerät", hier für ca. 80 Euro shoppen

Auf welche Haarentfernungsmethode setzt du?

%
0
%
0
%
0