OK! Test: Diese 5-Euro-Haarmaske ist ein 3-in-1-Wunder

Power-Pflege mit Wassermelone

Wir lieben echte Allounder-Produkte, die vielseitig zum Einsatz kommen können. Deshalb wollten wir eine gehypte Drogerie-Haarmaske genauer unter die Lupe nehmen und haben den großen OK! Test gemacht. Eins vorweg: Die Kur ist ein wahres 3-in-1-Wunder!

Diese Drogerie-Haarkur geht im Netz durch die Decke 

Gesunde, lange Haare zählen für viele Frauen zu den absoluten Beauty-Goals. Der einzige Haken: Die Längen brauchen viel Pflege, damit sie geschmeidig und glänzend bleiben. Mit den richtigen Produkten und regelmäßigen Friseurbesuchen ist das auch kein Problem. Doch auf lange Sicht darf die Haarpflege gerne unkomplizierter ausfallen. Wie gut, dass es eine 3-in-1-Maske gibt, mit denen die Mähne optimal gepflegt wird – und die geht im Netz regelrecht durch die Decke. 

Die Rede ist vom Garnier Fructis – Volumen Watermelon Hair Food″, das du sowohl als Spülung, Kur als auch Leave-in-Pflege benutzen kannst und so das Maximale aus deinen Haaren herausholst. 

Hier kannst du die gehypte Haarmaske für ca. 5 Euro shoppen.

 

 

Mehr zum Thema Haarpflege:

 

OK! Test: Was kann die gehypte Drogerie-Haarpflege?

Bei all dem Hype um das ″Watermelon Hair Food″ von Garnier Fructis wollten wir unbedingt das Wundermittel testen. Wer möchte nicht ein Allrounder-Produkt, das die Mähne vom Ansatz bis in die Spitzen pflegt – und zudem noch viel Platz im Badezimmer lässt? OKmag.de-Redakteurin Ramona hat die Kur getestet und das ist ihr Fazit:

Ich teste gerne neue Haarprodukte und als ich die Werbung zur ″Hair Food″ von Garnier Fructis zum ersten Mal gesehen habe, wusste ich direkt, dass ich sie testen muss. Alleine die fruchtigen Sorten klingen zum Anbeißen. Vor allem der neuste Zuwachs ′Watermelon′ klang für mich super-spannend, weshalb ich diese Kur gekauft habe. Die soll feinem Haar neues Volumen schenken. 

 

Direkt beim Öffnen strömt ein angenehmer Duft nach Wassermelone entgegen, ist aber nicht zu aufdringlich. Die Haarmaske kann man als Spülung, Kur oder Leave-in-Pflege anwenden. Ich habe sie im ersten Schritt als Conditioner verwendet. 

 

Und was soll ich sagen? Die leichte Creme lässt sich gut auftragen und in den Längen verteilen. Meine Haare haben sich direkt geschmeidig angefühlt. Dieses Gefühl bliebt auch nach dem Ausspülen bestehen – und das, obwohl die Haarpflege frei von Silikonen ist. 

 

Nach dem Trocknen hat sich mein Haar nach wie vor super-geschmeidig angefühlt, hatte einen schönen Glanz und auch der Volumen-Effekt war durchaus zu erkennen. 

 

Im Laufe der nächsten Haarwäschen, habe ich das ′Watermelonen Hair Food′ auch mal als Kur verwendet und für ca. 5 Minuten einwirken lassen. Der Effekt, den ich bereits nach der Spülung bemerkt hatte, war nach der längeren Einwirkzeit noch intensiver. Da ich aber noch mehr von der 3-in-1-Pflege wollte, habe ich sie noch ins handtuchtrockene Haar als Leave-in-Produkt massiert. 

 

Meine Haare sahen echt super aus. Ich wurde sogar mehrfach von meinen Freundinnen gefragt, was ich mit meinen Haaren gemacht hätte. Von daher kann ich sagen: Ich bin absolut begeistert und würde das ′Hair Food′ jederzeit wieder benutzen. Als Nächstes möchte ich die ′Banana′-Variante austesten. 

Noch mehr Haarkuren findest du hier: 

 

 

 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Artikel enthält Affiliate-Links